11.12.2014   TOP 
Alter Beitrag, neues Verfahren

Aufgrund des Umstiegs auf das SEPA-Zahlverfahren verzögert sich der Beitragseinzug des Germersheimer Fußballvereins in diesem Jahr. Bei unseren Abbuchern werden wir den Beitrag in den nächsten Tagen von Ihrem Konto abbuchen. Die traditionellen Überweiser können den Beitrag auf folgendes Konto überweisen: Sparkasse Germersheim-Kandel, Kto.-Nr.: 20001814, BLZ 548 514 40, IBAN: DE81 5485 1440 0020 0018 14, BIC: MALADE51KAD.

Der Beitrag für aktive Mitglieder beträgt monatlich 4,00 €. Passive Mitglieder zahlen 3,00 €. Den ermäßigten Beitrag in Höhe von 2,50 € zahlen beispielsweise Kinder, Studenten oder Rentner. Der monatliche Familienbeitrag (ab 2 Personen) beträgt 5,00 €.

Noch kein Mitglied? Gerne senden wir Ihnen eine Beitrittserklärung zu. Diese finden Sie auch auf der linken Seite unter diesem Bericht.

Der Germersheimer Fußballverein wünscht fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

       Beitrittserklärung  

  13 Kommentare       

 Winterpause   TOP 
Umstrukturierung im Trainerstab des GFV

Ein neues Jahr bringt Veränderungen mit sich. So auch für die 1. Mannschaft des Germersheimer FV. Zum 01.01.2015 wechselt Christian Heinrich zum Germersheimer FV. Der 34-Jährige, der in Germersheim wohnt und bisher beim SV Weingarten als Co-Trainer tätig war, soll die nötige Routine und Abgeklärtheit, die im Abstiegskampf benötigt wird, in die Mannschaft tragen. Christian Heinrich bildet zusammen mit Adrian Pfeifer das Trainerteam des GFV. Steffen Bassek muss aufgrund beruflicher Herausforderungen und der damit verbundene Schichtarbeit leider etwas kürzer treten, steht dem Trainerteam allerdings mit Rat und Tat zur Seite und wird der Mannschaft weiter als Spieler zur Verfügung stehen. Der Germersheimer FV bedankt sich bei Steffen Bassek für seine bisherige Tätigkeit als Spielertrainer.

Auch im Jahr 2015 bleibt das Ziel ganz klar: Klassenerhalt.

  70 Kommentare       

 03.12.2014   TOP 
Neue Trainingsanzüge für die Spieler des GFV

Die Vorstandschaft und die aktive Mannschaft des Germersheimer Fußballvereins bedanken sich recht herzlich bei Sport 2000 und Marcel Müller für das Sponsoring der neuen Trainingsanzüge. Marcel Müller ist aktiver Spieler des GFV und zusammen mit Stefan Pfeifer Agenturinhaber der Versicherungskammer Bayern in Speyer.

Die Agentur bietet eine Rundumberatung über alle Versicherungen an. Melden Sie sich einfach bei: Marcel Müller, Versicherungsbüro Pfeifer & Müller, Tullastr. 8 in 67346 Speyer, Telefon: 06232 64210, Telefax: 06232 642133, Mobil: 0151 1745 1845, E-Mail: marcel_mueller@pm-speyer.de oder besuchen Sie die Homepage des Versicherungsbüros unter www.pm-speyer.de. Beide Mitarbeiter freuen sich über Ihren Kontakt und helfen Ihnen gerne weiter.

Marcel Müller und seine Kollegen wünschen dem Germersheimer Fußballverein und beiden aktiven Mannschaften viel Erfolg in der Saison 2014/2015. Nicht nur Sie hoffen auf den Klassenerhalt unseres 1. Teams.
Der Germersheimer Fußballverein bedankt sich bei Versicherungsbüro Pfeifer & Müller für die Unterstützung und wünscht viel beruflichen Erfolg.

Auf dem Foto ist ein Teil unserer 1 Mannschaft zu sehen. Marcel Müller (4. v. r.) übergibt die Trainingsanzüge an den 1. Vorsitzenden Karl-Heinz Kempf. Ein herzliches Dankeschön geht auch an den Fotografen.

       Bild  

  24 Kommentare       

 18. Spieltag   TOP 
GFV kann es doch noch

GFV – TB Jahn Zeiskam 4:1 (1:0)


Nach der schmerzlichen und unglücklichen Niederlage in Venningen zeigte unsere Mannschaft am vergangenen Sonntag die Reaktion. Der GFV gewann hochverdient gegen den direkten Konkurrenten aus Zeiskam. Überragender Mann an diesem Tag war Stefan Berger, der zweieinhalb Tore erzielen konnte. Beim ersten Tor köpfte der Verteidiger der Gäste die scharfe Flanke Bergers nach 15 gespielten Minuten ins eigene Netz. Die verdiente Führung für den GFV, der von Beginn an das Spiel dominierte und die wichtigen Zweikämpfe für sich entschied. Es war den Spielern anzumerken, dass Sie sich unbedingt mit einem Sieg in die Winterpause verabschieden wollten.
Auch an diesem Tag gibt es jedoch eines zu bemängeln – die Torausbeute. Der TB Jahn Zeiskam hätte sich über acht Gegentreffer nicht beschweren können. Auch nach der Führung setzte der GFV nach und spielte auf das zweite Tor. Die Zeiskamer waren meistens einen Schritt langsamer.

In der 2. Spielhälfte das gleiche Bild. Der GFV spielte phasenweise wunderbaren Fußball, jedoch fehlten vor dem Tor das Glück und die Kaltschnäuzigkeit, sodass die Gäste weiter im Spiel blieben. Auch an diesem Tag traf man drei Mal Aluminium. In der 70. Minute die Erlösung, das dachten zumindest die meisten Fußballinteressierten im Wrede-Waldstadion. Stefan Berger erzielte die 2 zu 0 – Führung. Die Zeiskamer spielten von nun an sehr offensiv und wurden in der 77. Minute belohnt – der Anschlusstreffer aus dem Nichts. Unsere Spieler waren geschockt. Sollte es so weitergehen, wie in den vergangenen Wochen? Nein! Kurz nach diesem Tor bot sich für den TB Jahn Zeiskam zwar die Chance zum Ausgleich. Unsere gut stehende Verteidigung warf sich jedoch in alle Bälle, die in den Sechzehner kamen. War kein Verteidiger zur Stelle, war es Daniel Fürholzer, der die Torchancen der Gäste zu Nichte machte. In dieser zehnminütigen Enorm-Druckphase der Zeiskamer boten sich die Räume zum Kontern. Stefan Berger vollendete einen solchen Konter in der 80. Spielminute zum 3 zu 1. Das war die Entscheidung. Kurz vor Abpfiff der schönste Spielzug des Sonntags. Eugen Vogel legte kurz vor dem Tor quer, sodass Steffen Bassek problemlos vollstrecken konnte. Es war eine ganz starke Mannschaftsleistung, die zeigte, dass unsere Spieler sehr wohl wissen um was es geht. Der Einsatz stimmte in allen Mannschaftsteilen. Auch der Unparteiische, Wilfried Sprenger, zeigte, in einer fair geführten Partie, eine gute Leistung an seiner Pfeife. Mit diesem Dreier kann der GFV positiv in das neue Jahr blicken. Kann man die Abschlussschwäche verringern, ist der Klassenerhalt allemal möglich. Das Trainerteam bedankt sich an dieser Stelle auch bei den Jungs der 2. Mannschaft, die an diesem Tag ausgeholfen hatten und allesamt eine starke Leistung boten. Auch den Spielern, die nicht eigesetzt wurden und mit Herzblut an der Außenlinie unterstützen, gebührt der Dank.


Und „last, but not least“ das Dankeschön an die Zuschauer für die Unterstützung im Jahr 2014, einem fußballerisch schwierigem Jahr.
Auch im Jahr 2015 zählt nur eins: Gemeinsam zum Klassenerhalt!

Der Germersheimer Fußballverein wünscht eine fröhliche Adventszeit.

Wir halten Sie natürlich weiter auf dem Laufenden. Wo? Germersheimer Stadtanzeiger oder www.fv-germersheim.de oder www.facebook.com/GermersheimerFV.

Torschützen: Eigentor, Stefan Berger, Stefan Berger, Steffen Bassek

Die Aufstellung: Daniel Fürholzer – Dominik Pahler, Sebastian Werner, Adrian Pfeifer, Peter Ditz - Eugen Vogel, Andreas Köhler, Alexander Heizenröder, Steffen Bassek, Stefan Berger (Haoui Mohammed) – Valenti Beckel (Chicco Mzava) / Alexander Fischer, Michael Weingärtner, Coskun Sirin, Elmin Miftari, Enis Ajdini, Marcel Müller

Nächstes Spiel:
- Winterpause -

  8 Kommentare       

 17. Spieltag   TOP 
GFV verliert „6-Punkte-Spiel“

TSV Venningen-Fischlingen – GFV 3:0 (1:0)


Der GFV kommt einfach nicht in Fahrt. Einem starken Auftritt gegen Erlenbach folgte am vergangenen Sonntag ein schwächerer in Venningen-Fischlingen, einer Mannschaft, die ebenfalls am Ende der Tabelle steht. Das Trainerteam musste die Startaufstellung erneut auf 3 Positionen ändern. Umso schlimmer, dass sich nach 30 Spielminuten Christoph Müller verletzte, sodass er nicht mehr weiterspielen konnte. Zu diesem Zeitpunkt lag man bereits mit 1 zu 0 zurück. Die Hausherren retteten diese Führung in die Halbzeitpause. Eine glückliche Führung, denn das Spiel war ausgeglichen, wobei der GFV die größeren Tormöglichkeiten hatte. Unsere Jungs scheiterten mehrfach freistehend vor dem Schlussmann der Venninger oder trafen nur den Außenpfosten. Auch spielerisch war der GFV weitestgehend überlegen. Was neben der Chancenauswertung gar nicht stimmte, war die Abstimmung zwischen Mittelfeld und Abwehr und die allgemeine Defensivarbeit.
Nach der Pause erhöhten wir den Druck. Eine gefühlte Viertelstunde war der Ball im Besitz der Blau-Weißen. Wieder wurden große Torchancen vergeben. Nach einem schlecht getretenen Eckball konterten die Hausherren – 2:0. Die Germersheimer warfen nochmals alles nach Vorne und der TSV konterte. Die Torabschlüsse des GFV waren weiterhin schwach. Die Heimmannschaft konnte einen Konter erfolgreich beenden.
Das nächste „6-Punkte-Spiel“ findet am kommenden Sonntag statt. Gegner im heimischen Wrede-Waldstadion ist der TB Jahn Zeiskam. Vor allem die Chancenauswertung gilt es zu verbessern. Und schließlich will man vor Weihnachten den Anschluss nicht verlieren. Anpfiff am Sonntag, den 30.11.2014, ist bereits um 14.30 Uhr.
Noch einmal im Jahr 2014 den GFV unterstützen! Wir brauchen eure Unterstützung!

Torschütze: -

Die Aufstellung: Daniel Fürholzer – Dominik Pahler, Sebastian Werner, Adrian Pfeifer, Alexander Fischer - Eugen Vogel, Andreas Köhler, Christoph Müller (Chicco Mzava), Haoui Mohammed (Alexander Heizenröder), Elmin Miftari – Stefan Berger (Coskun Sirin)

Nächstes Spiel:
Sonntag, 30.11.2014, 14.30 Uhr
GFV - TB Jahn Zeiskam II

  14 Kommentare       

 16. Spieltag   TOP 
GFV zeigt Reaktion!

GFV – SV Erlenbach 1:1 (1:1)


Nach dem Debakel gegen Knittelsheim zeigte unsere Mannschaft am vergangenen Sonntag die richtige Reaktion. Gegen den Tabellensechsten aus Erlenbach erkämpfte man sich, dank einer starken Mannschaftsleistung und einer sehr guten 1. Halbzeit, einen hochverdienten Punkt. Nach dem unglücklichen Rückstand in der 10. Spielminute erzielte Stefan Berger weitere zehn Minuten später den vielumjubelten Ausgleich. Bemerkenswert, dass unsere Spieler nach diesem Rückstand und den letzten Erfahrungen forsch nach Vorne spielten und keinesfalls den Kopf hängen ließen – so soll das sein. Nicht nur kämpferisch hielten unsere Jungs voll dagegen. Auch spielerisch war man dem Gegner mindestens ebenbürtig. Einen Spieler herauszunehmen, wäre an diesem Tag falsch. Auch die Germersheimer Fans waren an diesem Tag ganz stark und unterstützten das Team über die gesamte Spielzeit. Der GFV betrieb großen Aufwand, was dafür sorgte, dass die Kräfte in Halbzeit Zwei schwanden. Die Abwehr stand jedoch. Für die Angreifer des SVE gab es kein Durchkommen. Kamen die Stürmer an Ihren Verteidigern vorbei, war es unser Torhüter Kevin Andres, der den Punkt festhielt.
Genau mit dieser Einstellung muss man am kommenden Sonntag zu Werke gehen. Gegner ist der direkte Tabellennachbar aus Venningen-Fischlingen. Anpfiff auf deren Sportplatz ist um 14.45 Uhr.
Der GFV bedankt sich für die hervorragende Unterstützung beim letzten Heimspiel und hofft auf zahlreiche Mitreise nach Venningen-Fischlingen. Alles für den Klassenerhalt!

Torschütze: Stefan Berger

Die Aufstellung: Kevin Andres – Dominik Pahler, Sebastian Werner, Alexander Heizenröder (Elmin Miftari), Alexander Fischer - Steffen Bassek, Eugen Vogel, Andreas Köhler, Patrick Schweda, Christoph Müller – Stefan Berger (Chicco Mzava) / Andy Duchschehrer, Enis Ajdini

Nächstes Spiel:
Sonntag, 23.11.2014, 14.45 Uhr
TSV Venningen-Fischlingen - GFV

  16 Kommentare       

 15. Spieltag   TOP 
Keine Chance gegen den Tabellenzweiten!

GFV – Tus Knittelsheim 0:10 (0:6)


Am vergangenen Sonntag musste unsere Mannschaft zehn Gegentore fangen. Ärmste Sau auf dem Platz war wiedermal unser Torhüter Daniel Fürholzer. In den Anfangsminuten traf man dabei noch zwei Mal das Aluminium und hätte mit 1 zu 0 in Führung gehen müssen, Knittelsheim verwandelte vier, wir verschossenen einen Elfmeter und sahen eine rote Karte. Bezüglich des weiteren Spielverlaufs sollte man nicht zu viele Worte verlieren, höchstens: Ein Satz mit X, das war wohl nix! Das war schlecht.
Am kommenden Sonntag findet erneut ein Heimspiel statt. Gegner im Wrede-Waldstadion ist der SV Erlenbach. Anpfiff und gleichzeitig Beginn der Rückrunde ist um 15.00 Uhr.
Der GFV entschuldigt sich bei den Zuschauern für die Leistung gegen TuS Knittelsheim und hofft auf Wiedergutmachung im nächsten Heimspiel.

Torschütze: -

Die Aufstellung: Daniel Fürholzer – Coskun Sirin (Andy Duchschehrer), Sebastian Werner, Elmin Miftari, Adrian Pfeifer, Stefan Berger (Peter Ditz), Steffen Bassek (Alexander Fischer), Eugen Vogel, Andreas Köhler, Patrick Schweda, Dominik Pahler

Nächstes Spiel:
Sonntag, 16.11.2014, 15.00 Uhr
GFV – SV Erlenbach

  8 Kommentare       

 05.11.2014   TOP 
Jugendabteilung

Trotz der Herbstferien konnten unsere Jugendtrainer und Betreuer in den vergangenen Wochen eine rege Trainingsbeteiligung feststellen (siehe Foto). An dieser Stelle möchte sich der Germersheimer Fußballverein recht herzlich bei allen Unterstützern der Jugendabteilung für deren Engagement bedanken.

       Jugendmannschaften  

  11 Kommentare       

 14. Spieltag   TOP 
GFV belohnt sich (noch) nicht!

FSV Steinweiler - GFV 2:0 (1:0)


Es war eine weitere Leistungssteigerung, aber leider auch eine weitere Niederlage. Trotz einer starken Leistung konnte der GFV beim Tabellendritten aus Steinweiler keine Punkte mit in die Festungsstadt nehmen. Die Blau-Weißen zeigten ein engagiertes Fußballspiel. Man gewann den Großteil der Zweikämpfe und stand hinten recht ordentlich. In der Offensive erarbeitete sich unsere Mannschaft einige große Tormöglichkeiten. Das Glück, das uns fehlte, hatte die Heimmannschaft gepachtet. In Mitten der 1. Halbzeit fiel der Führungstreffer. Ein abgefälschter Ball landete direkt vor den Füßen des FSV-Angreifers. Dieser hatte keine Mühe einzuschieben. Auch nach diesem Gegentor bewiesen unsere Jungs Moral und spielten weitere nach Vorne. Am Ende des Spiels verließen unseren Spielern aufgrund der hohen Laufbereitschaft und des damit verbunden Aufwandes die Kräfte. Der GFV blieb jedoch weiter gefährlich, während der FSV Steinweiler ebenfalls gefährlich konterte. Nicht nur uns verließen die Kräfte. Der bisher gut pfeifende Schiedsrichter verlor total seine Linie und stellte in den letzten Minuten zwei Spieler des GFV mit gelb-rot vom Platz. Als unsere Mannschaft weit aufgerückt war, erzielten die Gastgeber aus einer Abseitsposition heraus das zweite Tor. Es war eines der besten Spiele dieser Saison, auf dem der GFV aufbauen kann. Zweikampfstärke und Laufbereitschaft waren durchgängig vorhanden. Die Kaltschnäuzigkeit vorm Tor fehlte noch.
Am kommenden Sonntag gibt es nach zwei Auswärtsauftritten wieder ein Heimspiel im Wrede-Waldstadion. Die nächste Mannschaft aus den Top 4 tritt gegen unseren GFV an. Am 09.11.2014 heißt der Gegner TuS Knittelsheim. Anpfiff ist um 14.30 Uhr. Die Leistungskurve soll weiter nach oben gehen, sodass der Zweitplatzierte aus Knittelsheim einen ebenbürtigen Gegner zu erwarten hat.
Der GFV bedankt sich bei den Zuschauern für die weite Reise nach Steinweiler und hofft auf weitere Unterstützung beim nächsten Heimspiel.

Torschütze: -

Die Aufstellung: Daniel Fürholzer – Marcel Müller (Coskun Sirin), Sebastian Werner, Elmin Miftari, Adrian Pfeifer, Stefan Berger – Steffen Bassek, Christoph Müller, Eugen Vogel, Haoui Mohammed (Alexander Fischer) – Chicco Mzava / Andy Duchschehrer

Nächstes Spiel:
Sonntag, 09.11.2014, 14.30 Uhr
GFV – TuS Knittelsheim

  6 Kommentare       

 13. Spieltag   TOP 
Deutliche Niederlage trotz deutlicher Leistungssteigerung für den GFV

FC Berg - GFV 5:1 (2:0)


Eine weitere bittere Niederlage musste der GFV am vergangenen Sonntag in Berg hinnehmen. Trotz deutlicher Leistungssteigerung im Vergleich zu den letzten vier Partien war die Niederlage ziemlich deutlich. Vielleicht zu deutlich, da unsere Mannschaft die Zweikämpfe aggressiver gestaltete und gedankenschneller wirkte, als die Wochen zuvor. Eines blieb jedoch gleich: Die Verletzungsmisere reist nicht ab. Es fehlten Tobias Rösch, Abbas Sagher, Patrick Schweda, Andreas Köhler, Kevin Etzkorn und Michael Weingärtner verletzungs- bzw. krankheitsbedingt. Dennoch zeigte sich der GFV läuferisch von einer anderen Seite. Es entwickelte sich eine interessante Partie, da beide Teams die Flucht nach Vorne suchten. Die Torabschlüsse unserer Mannschaft waren im Großen und Ganzen zu ungefährlich – im Gegensatz zu den Abschlüssen unseres Gegners. Zwei individuelle Fehler wurden in der ersten Halbzeit knallhart bestraft. Die Folge war der Zwei-Tore-Rückstand zur Halbzeitpause.
Wer dachte, dass sich unsere Mannschaft jetzt aufgibt, lag falsch. Nach der Pause schien sich das Blatt zu wenden. Der GFV machte nun noch mehr Druck und erzielte den verdienten Anschlusstreffer. Steffen Bassek verwandelte einen Elfmeter nach Foul an Dominik Pahler sicher. Anschließend hatte man noch eine weitere große Tormöglichkeit, die man nicht nutzen konnte. Gerade als das Spiel zu kippen schien, machten unsere Spieler sich das Leben, wie so oft, selbst schwer. Ein Ballverlust im Mittelfeld und eine indisponierte Verteidigung ermöglichte dem Gastgeber das 3 zu 1. Der Genickschlag für unser Team! Der FC Berg erzielte zwei weitere Treffer. Unsere Mannschaft war unter Wert geschlagen und ging mit gesenktem Kopf vom Platz.
Die Einstellung und der Auftritt bis zum 3 zu 1 stimmten vollkommen. Die individuellen Fehler müssen abgeschaltet werden. Dann ist der Verbleib in der B-Klasse möglich. Ein Erfolgserlebnis wird gebraucht, um neues Selbstvertrauen zu tanken. Einfacher werden die Gegner in den nächsten beiden Wochen nicht. Zuerst tritt man am nächsten Sonntag beim Tabellendritten aus Steinweiler an. Eine Woche drauf kommt der Zweite ins Wrede-Waldstadion. Auf diese Leistung lässt sich sicherlich aufbauen. Der GFV wird nicht nach Steinweiler reisen, um dort als „Punktelieferant“ zu fungieren. Anpfiff am 02.11.2014 ist bereits um 14.30 Uhr.
Der GFV bedankt sich bei den Zuschauern für die weite Reise nach Berg und hofft auf weitere Unterstützung in Steinweiler.

Torschütze: Steffen Bassek

Die Aufstellung: Daniel Fürholzer – Marcel Müller, Sebastian Werner, Elmin Miftari, Adrian Pfeifer – Peter Ditz (Stefan Berger), Steffen Bassek, Christoph Müller, Eugen Vogel, Dominik Pahler – Haoui Mohammed (Coskun Sirin) / Andy Duchschehrer, Alexander Fischer

Nächstes Spiel:
Sonntag, 02.11.2014, 14.30 Uhr
FSV Steinweiler - GFV

  22 Kommentare       

 12. Spieltag   TOP 
GFV ohne Chance gegen den Spitzenreiter

GFV – FV Neuburg 0:7 (0:3)


Gleich ohne die gesamte Abwehrreihe musste unsere Mannschaft am vergangenen Sonntag gegen den Tabellenführer antreten. Sebastian Werner, Elmin Miftari, Tobias Rösch, Kevin Etzkorn, Marcel Müller und Abbas Sagher fehlten unserem Trainerteam an diesem Tag. Dominik Pahler setzte sich trotz einer Verletzung auf die Bank. Mit den Problemen hatte auch unsere 2. Mannschaft zu kämpfen. Sie begannen das Spiel zu zehnt und verloren am Ende unglücklich mit 2 zu 1.

Das neu aufgestellte Team begann konzentriert und zweikampfstark. Die Zweikampfstärke nahm Patrick Schweda dann etwas zu wörtlich und verursachte in der 20. Minute einen Foulelfmeter. Der Schütze der Gäste verwandelte sicher. Das Momentum war nun auf der Seite des Tabellenführers. Nur wenige Minuten nach dem ersten Treffer konnte der FV Neuburg aus abseitsverdächtiger Position nachlegen. Unsere Mannschaft zeigte sich verunsichert, spielte jedoch weiterhin nach Vorne, ohne wirklich gefährlich zu sein. Vor der Halbzeitpause der nächste Gegentreffer, dem ein Foulspiel an unserem Verteidiger voraus ging. Mit diesem Drei-Tore-Rückstand ging es in die Pause.
Positiv war sicherlich die Moral des GFV. Auch nach den drei Gegentreffern versuchte man noch mitzuspielen, erarbeitete sich in der 2. Halbzeit drei hundertprozentige Tormöglichkeiten, die allesamt vergeben wurden. Im weiteren Spielverlauf schwanden die Kräfte unseres Teams immer mehr, während sich der FVN auf dessen Stärken konzentrierte. Daniel Fürholzer war an diesem Tag die ärmste Sau auf dem Hartplatz. Vor allem in der Schlussphase hielt er, was er halten konnte! Das Gerüst des GFV fiel im Laufe der 2. Halbzeit komplett zusammen. Schlimm, da es am nächsten Sonntag nicht einfacher wird. Unsere Mannschaft muss zum Viertplatzierten nach Berg reisen. Anpfiff in Berg ist um 15.00 Uhr. Die Mannschaft sollte sich zusammenreisen und weiterhin auf den Teamgeist schwören.
Der GFV bedankt sich bei den Zuschauern für die Unterstützung. Auch nach den vielen Gegentoren bauten die Fans die Mannschaft weiterhin auf. Wir hoffen auf zahlreiche Mitreise nach Berg.

Torschützen: FEHLANZEIGE

Die Aufstellung: Daniel Fürholzer – Alexander Fischer, Patrick Schweda, Stefan Berger, Adrian Pfeifer – Christoph Müller, Coskun Sirin (Dominik Pahler), Chiko Mzava (Haoui Mohammed), Baris Sen – Eugen Vogel, Steffen Bassek / Andy Duchschehrer, Peter Ditz

Nächstes Spiel:
Sonntag, 26.10.2014, 15.00 Uhr
FC Berg - GFV

  25 Kommentare       

 15.10.2014   TOP 
Schlachtfest und / oder Oktoberfest

Am Samstag, den 18. Oktober 2014 findet im GFV Clubhaus in Germersheim unser beliebtes und bekanntes Schlachtfest satt.
Von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr ist die Küche geöffnet. Das Clubhausteam, beim Messplatz, begrüßt Sie recht herzlich und wünscht einen guten Appetit.

Oder stehen Sie eher auf "O'zapft is!"... am 25. Oktober 2014 findet unser Oktoberfest im GFV-Clubhaus statt. Wir freuen uns auch an diesem Tag auf Ihren Besuch und bieten Ihnen einige Bayrische Schmankerl an.

       Oktoberfest  

  11 Kommentare       

 11. Spieltag   TOP 
GFV verliert in Hatzenbühl

SV Hatzenbühl – GFV 4:0 (1:0)


Erneuter Rückschlag für unsere Mannschaft im Kampf um die Nichtabstiegsplätze. Mit dabei zum ersten Mal der Neuzugang Patrick Schweda, der unserer Mannschaft sofort etwas mehr Leben einhauchte. Dennoch kam man beim SV Hatzenbühl mit 4 zu 0 unter die Räder. Dabei sah es in der 1. Halbzeit noch nach einem ausgeglichenen Spiel aus. Beide Teams wirkten nervös in Ihren Offensivaktionen. Viele Fehlpässe beherrschten das Geschehen. Im Gegensatz zu der Heimmannschaft war der GFV ein Mal unsortiert, sodass es mit einem 0 zu 1 – Rückstand in die Halbzeitpause ging. Neben der Ungenauigkeit der Zuspiele war vor allem die ungefährliche Offensive zu beanstanden. Der FV Germersheim ließ vor allem den direkten Zug zum Tor vermissen. Nichtsdestotrotz war man nah dran, etwas Zählbares aus Hatzenbühl mitzunehmen.
Zumindest bis kurz nach der Pause. Nach einem Stellungsfehler in der Abwehr entschied der Schiedsrichter nach 47 gespielten Minuten auf Notbremse und gab unserem Verteidiger Sebastian Werner die rote Karte. Eine überharte Entscheidung des bis dato gut pfeifenden Schiedsrichters. Den fälligen Strafstoß verwandelten die Gastgeber sicher. Der GFV gab sich keineswegs auf. Auch zu zehnt konnte man das Spiel ausgeglichen gestalten, es mangelte jedoch weiterhin an Torraumszenen. In der 60. Minute der nächste Platzverweis für unsere Jungs. Elmin Miftari sah beim Kampf um den Ball die rote Karte. Der Schiedsrichter empfand diese Aktion als Nachtreten. Erneut eine sehr harte Entscheidung es Unparteiischen, der ab diesem Zeitpunkt unsicherer agierte und etliche Fehlentscheidung zuungunsten der Gäste traf. Somit fehlte nun ein weiterer Verteidiger. Unsere Mannschaft spielte auch zu neunt so, wie es die Verhältnisse zuließen. Man stellte sich keineswegs hinten rein, sondern spielte weiter nach Vorne – jedoch im Abschluss weiterhin erfolglos. Auch die Auswechslungen zeigten nicht die erhoffte Wirkung und Entlastung. Als die Kräfte unserer Spieler dann nachließen, erzielte der SVH zwei weitere Treffer. Eine vielleicht etwas zu hohe Niederlage für die Blau-Weißen. Trotz einer besseren Leistung im Vergleich zu den letzten beiden Wochen verlor der GFV nicht nur sein Spiel, sondern gleich auch zwei Spieler. Bitter, wenn man bedenkt, dass am kommenden Wochenende der Tabellenführer aus Neuburg zu Gast ist. Anpfiff im Wrede-Waldstadion ist um 15.00 Uhr.
Der GFV bedankt sich bei den Zuschauern für deren Reise nach Hatzenbühl und hofft auf zahlreiche Unterstützung im Spiel gegen den Tabellenführer.

Torschütze: FEHLANZEIGE

Die Aufstellung: Daniel Fürholzer – Sebastian Werner, Patrick Schweda, Marcel Müller, Adrian Pfeifer, Elmin MIftari – Christoph Müller, Eugen Vogel (Coskun Sirin), Steffen Bassek (Haoui Mohammed), Stefan Berger – Dominik Pahler (Baris Sen) / Alexander Fischer

Nächstes Spiel:
Sonntag, 19.10.2014, 15.00 Uhr
GFV – FV Neuburg

  2 Kommentare       

 10. Spieltag   TOP 
Bittere Niederlage für den GFV

GFV – TSV Freckenfeld 1:4 (1:2)


Nach vier Unentschieden in Folge musste unsere Mannschaft am Wochenende eine schmerzhafte Niederlage einstecken. Unser Team wollte die schlechte Leistung des vorherigen Wochenendes vergessen machen, schaffte dies in Halbzeit Eins allerdings keineswegs. Wenn von 11 aufgebotenen Spielern höchstens vier Normalform haben, ist es unmöglich ein Spiel zu gewinnen. Lauffaulheit, Resignation und ungewohnte Zweikampfschwäche unserer Mannschaft brachten die Gastmannschaft von Anfang an auf die Siegerstraße. Der Wille, das Spiel gewinnen zu wollen, war vor allem im ersten Durchgang nicht zu erkennen. Dazu kamen individuelle Abwehrfehler. Vor dem 1 zu 0 trat unser Verteidiger beispielsweise am Ball vorbei. In der Vorwärtsbewegung wurden Bälle leichtfertig dem Gegner in die Füße gespielt. Was allerdings viel schlimmer wiegt, ist das darauffolgende Verweigern der Defensivarbeit. Unseren einzigen guten Angriff dieses Spiels vollendete Stefan Berger zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Zur Pause stand es jedoch leistungsgerecht 1 zu 2.
Nach der Halbzeit zeigte sich unsere Mannschaft stärker. Man belagerte zu weiten Teilen des Spiels die Hälfte der Gäste, ohne wirklichen Druck auszuüben. Die Angriffe waren zu einfallslos und ungefährlich. Lediglich der zuvor fehlende Siegeswille war nun zu erkennen. Als man nach rund 88 Minuten alle Tore öffnete schloss der TSV Freckenfeld zwei Konter erfolgreich ab. Bester Mann an diesem Tag war wieder unser Schlussmann Daniel Fürhölzer.
Einige „aktive“ Spieler sollten sich schleunigst darüber klar werden, ob Sie der Mannschaft weiterhelfen wollen. Über eine Niederlage wird sich kein Mensch beschweren, solange der nötige Wille und Kampf zu erkennen ist. Sieben „Ausfälle“ sind einfach nicht zu kompensieren. Die Jungs können schon in der nächsten Woche eine Reaktion zeigen. Anpfiff am Sonntag, den 12.10.2014, ist um 15.00 Uhr. Gespielt wird in Hatzenbühl.
Der GFV bedankt sich für die Unterstützung im heimischen Wrede-Waldstadion und hofft auf zahlreiche Mitreise nach Hatzenbühl. Auch, oder gerade in den schweren Zeiten, ist unsere Mannschaft auf eure Unterstützung angewiesen.

Torschütze: Stefan Berger

Die Aufstellung: Daniel Fürholzer – Sebastian Werner, Alexander Fischer, Marcel Müller, Kevin Etzkorn – Adrian Pfeifer, Baris Sen (Michael Weingärtner), Eugen Vogel, Steffen Bassek, Stefan Berger – Dominik Pahler (Coskun Sirin)

Nächstes Spiel:
Sonntag, 12.10.2014, 15.00 Uhr
SV Hatzenbühl - GFV

  11 Kommentare       

 9. Spieltag   TOP 
Erneutes Unentschieden ist zu wenig für den GFV

FV Türkgügü Germersheim - GFV 1:1 (0:0)


Am vergangenen Sonntag kam es auf dem Sportgelände des VfR Sondernheim zum Germerheimer Stadtderby. Ausgerechnet in diesem Spiel zeigte unsere Mannschaft die schwächste Leistung der vergangenen fünf Wochen. Unsere Mannschaft kam von Anfang an nicht in das Spiel und wirkte in Ihren Aktionen sehr ängstlich. Der FV Türkgücü Germersheim war über 90 Minuten hinweg das gefährlichere Team und verdiente so den ersten Punkt dieser Saison. Vor allem in der Vorwärtsbewegung stotterte das Spiel des GFV. Das Fehlen wichtiger Akteure machte sich bemerkbar. Spielerisch konnte man nicht an die letzten Auftritte anknüpfen. Hinzu kamen Stellungsfehler und Unkonzentriertheiten in der Hintermannschaft. Den Führungstreffer des FVT in der 60. Minute konnte Eugen Vogel nur eine Minute später ausgleichen. Unser Torhüter Daniel Fürholzer hielt in der Schlussphase, in der man aufgrund von verletzungsbedingten Ausfällen zeitweise zu zehnt auf dem Platz stand, den Punkt fest. Die Zuschauer sahen eine weitestgehend faire Partie mit einigen Nickligkeiten, die zu einem solchen Derby sicherlich dazu gehören. Für den FV Germersheim war es das vierte Unentschieden in Folge. Mit diesem Punkt muss der GFV leben können. Am Wochenende sollte jedoch ein Dreier her um das Ziel des Nichtabstieges zu untermauern. Im heimischen Wrede-Waldstadion trifft man am Sonntag, den 05.10.2014, auf den TSV Freckenfeld. Anpfiff ist um 15.00 Uhr. Der GFV steht nur über dem „gefährlichen Strich“ auf dem 13. Tabellenplatz. Jedoch sind die Abstände sowohl nach oben, als auch nach unten sehr gering.
Der GFV bedankt sich für die Unterstützung im Germersheimer Stadtderby und hofft auf zahlreichen Besuch im Wrede-Waldstadion in der Festungsstadt.

Torschütze: Eugen Vogel

Die Aufstellung: Daniel Fürholzer – Sebastian Werner, Alexander Fischer, Marcel Müller, Kevin Etzkorn (Baris Sen) – Adrian Pfeifer, Abbas Sagher (Andreas Martin), Eugen Vogel, Steffen Bassek, Mohammed Haoui (Coskun Sirin) – Dominik Pahler / Michael Weingärtner

Nächstes Spiel:
Sonntag, 05.10.2014, 15.00 Uhr
GFV – TSV Freckenfeld

  17 Kommentare       

 8. Spieltag   TOP 
GFV im dritten Ligaspiel in Folge ungeschlagen…

GFV – FC Leimersheim 1:1 (1:1)


…aber das Ergebnis ist wohl zum Sterben zu viel und zum Leben zu wenig. Es wird Zeit, dass sich unsere junge Mannschaft für die guten Leistungen der letzten Wochen mit dem notwendigen Dreier belohnt. Auch wenn sich das Eichhörnchen mühsam ernährt, sind die Remis zu wenig, um aus dem Tabellenkeller herauszukommen.
Anders als in den vergangenen Partien, dauerte es diesmal bis der GFV eine entsprechende Körpersprache an den Tag legte, mit der zu erkennen war, um was es an diesem Tag ging. Beide Teams hätten sich mit einem Dreier Luft verschaffen können. In den ersten 20 Minuten spielte unsere Mannschaft konfus. In der Abwehr brannte es lichterloh und nach Vorne ging ebenfalls nicht viel. In dieser Phase geriet man auch verdient mit 1 zu 0 in Rückstand. Nach diesem Gegentreffer besannen sich unsere Jungs auf die eigenen Stärken. Die Zweikämpfe wurden gewonnen und man konnte durch schnelle Ballstafetten ein ums andere Mal gefährlich vor das Gehäuse der Gäste kommen. Das Spiel blieb jedoch weiter hektisch und die sich häufenden Tormöglichkeiten auf Seiten des GFV wurden kläglich vergeben. Kurz vor dem Pausenpfiff fasste sich Christoph Müller ein Herz. Nach schöner Ballan- und –mitnahme erzielte er aus 20 Metern den verdienten Ausgleich. Der GFV nahm nun das Heft in die Hand – die großen Torchancen ließ man weiterhin liegen. Der FCL blieb vor allem durch Standardsituationen gefährlich.
Nachdem die 2. Halbzeit aufgrund heftigen Regens etwas später angepfiffen wurde, war diese in den ersten Minuten weitestgehend ausgeglichen. Im Laufe der Partie erarbeitete man sich ein spielerisches Übergewicht. Die Torchancen ließ man weiterhin liegen.
Gerade an der Chancenauswertung muss gearbeitet werden. Kämpferisch war es erneut eine sehr gute Leistung des Teams.
Am kommenden Sonntag, den 28.09.2014, steht das Derby an. FV Türkgücü Germersheim gegen den GFV. Anpfiff auf dem Sportgelände in Sondernheim ist um 15.00 Uhr.
Der GFV bedankt sich für die Unterstützung gegen den FC Leimersheim und hofft auf zahlreichen Support beim Germersheimer Stadtderby.


Torschütze: Christoph Müller

Die Aufstellung: Daniel Fürholzer – Sebastian Werner, Alexander Fischer, Stefan Berger, Marcel Müller, Kevin Etzkorn – Abbas Sagher (Baris Sen), Eugen Vogel, Christoph Müller, Steffen Bassek (Mohammed Haoui) – Dominik Pahler / Chiko Mzava

Nächstes Spiel:
Sonntag, 28.09.2014, 15.00 Uhr
FV Türkgücü Germersheim – GFV

  7 Kommentare       

 7. Spieltag   TOP 
Nächster Punktgewinn für den GFV

SV Scheibenhardt - GFV 2:2 (1:1)


2 zu 2 gegen Neupotz eine Woche zuvor, ein erneutes 2:2 in Scheibenhardt. Ein Punkt, mit dem die Blau-Weißen sicherlich zufrieden sein können, auch wenn an diesem Tag, genau wie beim Heimspiel gegen Neupotz, ein Dreier drin gewesen wäre.
In einem kampfbetonten Spiel merkte man beiden Mannschaften an, dass es um sehr viel geht. In der Anfangsphase waren die zwei Teams darauf bedacht, möglichst keinen Fehler zu machen. Als sowohl der SVS, als auch der GFV besser ins Spiel fanden, fiel das 1 zu 0 für unsere Mannschaft. Stefan Bergers Treffer verlieh unseren Jungs mehr Sicherheit. Der GFV nahm jetzt das Heft in die Hand. Die Heimmannschaft blieb zu jeder Zeit gefährlich, da unsere Verteidigung mit den schnellen Stürmer des SVS so ihre Probleme hatten. Ein Ballverlust im Mittelfeld ermöglichte den Gastgebern den Ausgleich in der 25. Minute. Der Gegentreffer schien unser Team zu schocken. Der SV Scheibenhardt bestimmte von nun an die Partie, auch wenn Eugen Vogel die größte Tormöglichkeit im weiteren Spielverlauf hatte.
Nach der Pause war dieses Spiel mehr als ausgeglichen. Beide Teams kamen zu Ihren Tormöglichkeiten. Das 2 zu 2 erzielte der eingewechselte Dominik Pahler, der damit sein drittes Saisontor markierte. Ihm wurde in der Folge ein Foulelfmeter verwehrt.
Kämpferisch war es eine ganz starke Leistung des GFV, der mit einer der jüngsten Mannschaften der Liga antritt. Der älteste GFV-Spieler an diesem Tag war 28 Jahre jung.
Auch spielerisch legte unsere Mannschaft im Vergleich zu den letzten Wochen deutlich zu. Der Teamgeist und die Freude am Fußball sind deutlich zu erkennen.
Wichtig ist es, die Leistung über die komplette Spielzeit auf den Platz zu bringen. Nur so können sich die Jungs um das Trainerteam auch einmal mit dem wichtigen Dreier belohnen – vielleicht schon am kommenden Sonntag. Gegner im Germersheimer Wrede-Waldstadion ist der FC Leimersheim. Anpfiff am Sonntag, den 21.09.2014, ist um 15.00 Uhr.
Der GFV bedankt sich bei den Zuschauern für die „weite“ Reise an die französische Grenze und hofft auf zahlreiche Unterstützung gegen den FC Leimersheim. Mit euch im Rücken packen wir den Klassenerhalt.

Torschützen: Stefan Berger, Dominik Pahler

Die Aufstellung: Daniel Fürholzer – Adrian Pfeifer, Sebastian Werner, Alexander Fischer, Elmin Miftari, Marcel Müller – Stefan Berger, Abbas Sagher (Dominik Pahler), Eugen Vogel (Mohammed Haoui), Christoph Müller – Steffen Bassek / Andreas Martin, Chiko Mzava

Nächstes Spiel:
Sonntag, 21.09.2014, 15.00 Uhr
GFV – FC Leimersheim

Pokalspiel:
Dienstag, 16.09.2014, 19.30 Uhr
GFV – TSG Jockgrim II

  4 Kommentare       

 Straßenfest   TOP 
FV Germersheim bedankt sich bei Helfern

Die Vorstandschaft des Germersheimer FV 1911 e.V. bedankt sich recht herzlich bei allen Helfern und Unterstützern des diesjährigen Straßenfestes. Ohne die helfenden Hände wäre es für einen Verein nicht möglich, einen solchen Feststand auf die Beine zu stellen, bzw. zu bewirten.
Bedanken wollen wir uns auch bei unseren Zulieferern aus der direkten Umgebung, der Bäckerei Bouché in Germersheim, der Metzgerei Hormuth in Hördt und Getränke Gebele in Germersheim.
Ein besonderes Dankeschön geht von Vorstandsseite aus an die Jungs der 1. Mannschaft, die unter der „Schirmherrschaft“ Detlef Mondens jedes Jahr, neben einer Bewirtungsschicht, für den Auf- und Abbau des Zeltes zuständig sind. An dieser Stelle auch der Dank an die Firma Scherer in Germersheim, die für den Auf- und Abbau den LKW mit Fahrer zur Verfügung gestellt hat.

  8 Kommentare       

 6. Spieltag   TOP 
Wichtiger Punktgewinn gegen Neupotz

GFV – FC Viktoria Neupotz 2:2 (1:1)


Gegen die favorisierten Neupotzer konnte der GFV dank einer kampf- und laufstarken Leistung einen Punkt ergattern. Unsere Mannschaft war von Anfang an gewillt, den Gästen Paroli zu bieten. Trotz vieler Ausfälle ging unsere Mannschaft vor allem im Mittelfeld weite Wege. Aus einer sicheren Abwehr heraus wurden die Neupotzer im Wrede-Wald-Stadion das ein oder andere Mal gefährlich ausgekontert. Vor allem Christoph Müller und Eugen Vogel, der den ersten Konter eiskalt vollstreckte, waren von Ihren Gegnern nicht in den Griff zu bekommen. Jedoch war nicht nur der GFV eiskalt vor dem Tor. Auch der Angreifer der Neupotzer nutze eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft zum Ausgleich. Die Zuschauer sahen in der 1. Spielhälfte einen engagierten GFV, der die Gäste durch schnelles Umschaltspiel des Öfteren unter Druck setzen konnten. Ruhig und konzentriert gingen unsere Spieler an diesem Tag zu Werke. Kritisieren könnte man lediglich die Ungenauigkeit des letzten Passes, der dann doch des Öfteren bei einem Gegenspieler landete.
In der zweiten Halbzeit wurde der FC Viktoria Neupotz stärker, jedoch ließen bei beiden Teams die Kräfte von Minute zu Minute nach. Das spielerische Übergewicht der Gäste wurde in der 60. Spielminute belohnt. Nachdem in den Wochen zuvor der Rückstand einer Selbstaufgabe glich, war es an diesem Tag anders. Unsere Spieler sprachen sich nochmals Mut zu und mobilisierten die letzten Reserven, was bei den spätsommerlichen Temperaturen nicht ganz so einfach war. Nach präziser Flanke von Christoph Müller erzielte dann erneut Eugen Vogel den verdienten Ausgleich. Zum Ende hin hätte man dann sogar noch den Siegtreffer erzielen können. Der stark aufspielende Elmin Miftari hatte diesen aus spitzem Winkel auf dem Fuß.
Der GFV zeigte spielerisch, kämpferisch und läuferisch eine ansprechende Leistung. Mit diesem Teamgeist ist in den nächsten Wochen noch einiges möglich. An diese Leistung anknüpfen sollte, bzw. muss man am kommenden Sonntag in Scheibenhardt. Sollte dieses Spiel gewonnen werden, kann man nicht nur an dem SV Scheibenhardt vorbei ziehen. Anpfiff am Sonntag, den 14.09.2014, ist um 15.00 Uhr.
Der GFV bedankt sich bei den vielen Zuschauern, die trotz des Germersheimer Straßenfestes den Weg in das Wrede-Waldstadion gefunden haben und hofft auf die notwendige Unterstützung in Scheibenhardt.

Torschütze: Eugen Vogel (2 x)

Die Aufstellung: Daniel Fürholzer – Adrian Pfeifer, Sebastian Werner, Kevin Etzkorn, Elmin Miftari, Marcel Müller – Stefan Berger, Tobias Rösch (Abbas Sagher), Eugen Vogel, Christoph Müller - Chicco Mzava (Andreas Martin) / Alexander Fischer, Michael Weingärtner

Nächstes Spiel:
Sonntag, 14.09.2014, 15.00 Uhr
SV Scheibenhardt – GFV

  4 Kommentare       

 5. Spieltag   TOP 
Schmerzhafte Niederlage in Minfeld

SV Minfeld - GFV 3:1 (1:0)


Erneut drei Gegentore – das sind einfach zu viele, um einen Punkt zu erbeuten. Dabei sah in der 1. Halbzeit alles ganz anders aus. Der GFV zeigte eine starke kämpferische Leistung und bot der Heimmannschaft Paroli. Durch ein schnelles Umschaltspiel erspielte man sich einige Tormöglichkeiten. Eine davon wurde durch Dominik Pahler, der sehenswert einköpfte, genutzt. Auch das nötige Glück war in der Halbzeit Eins noch auf Seite der Blau-Weißen. Der SV Minfeld fand seinen meister in Schlussmann Daniel Fürholzer, war dieser nicht zur Stelle rettet die Latte oder der Pfosten. Zur Halbzeit führte unsere Mannschaft glücklich, aufgrund der aufopferungsvollen Leistung und Zweikampfstärke aber nicht ganz unverdient mit 1 zu 0.
In der 2. Halbzeit hielt man in den ersten Minuten dem Druck der Heimmannschaft noch stand. Als Marcel Müller jedoch verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste, war die Ordnung in der Hintermannschaft dahin. Ein schmerzhafter Verlust für unser Team, da man bereits mit mehreren angeschlagenen Spielern in das Match gehen und von vornerein auf Baris Sen, Haoui Mohammed, Andreas Köhler, Markus Walther und Steffen Bassek verzichten mussten. Der Germersheimer FV war von nun an unsortiert, hektisch und der SV Minfeld nutzte die Tormöglichkeiten, hatte jedoch etwas Glück bei einem Eigentor und einem Treffer, der aus einer abseitsverdächtiger Position fiel. Alles in allem stand jedoch am Ende eine verdiente Niederlage auf unserer Seite.
Unsere Mannschaft muss sich nun schleunigst etwas einfallen lassen, um nicht den Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle zu verlieren. Es war klar, dass das einzige Ziel in dieser Saison der Klassenerhalt sein kann. Dieser ist mit dieser Mannschaft allemal drin.
Bereits am kommenden Samstag trifft man beim Straßenfestspiel zuhause auf den FC V. Neupotz, der als klarer Favorit in das Spiel geht. Es wäre ein guter Tag, um ein Ausrufezeichen zu setzen. Anpfiff im Wrede-Waldstadion ist um 16.00 Uhr.
Der GFV bedankt sich bei den mitgereisten Zuschauern und hofft auf die notwendige Unterstützung bei unserem diesjährigen Festspiel.

Torschütze: Dominik Pahler

Die Aufstellung: Daniel Fürholzer – Adrian Pfeifer, Sebastian Werner (Michael Weingärtner), Kevin Etzkorn, Alexander Fischer, Marcel Müller (Jakob Leibold) – Stefan Berger, Eugen Vogel, Coskun Sirin (Chicco Mzava), Christoph Müller - Dominik Pahler

Nächstes Spiel:
Samstag, 06.09.2014, 16.00 Uhr
GFV – FC Viktoria Neupotz

  6 Kommentare       

Seite |1|2|3|4|56«|7|8|9|10|11|12|13|14|15|16|17|18|19|20|21|22|23|24|25

497 Einträge im News-Archiv!