3. Spieltag   TOP 
... und stolpert auf Rasen

GFV – Ph. Bellheim 2:3

Im Gegensatz zum HSV Spiel war dieses Match sicher eine Steigerung, eine gute Leistung war es allerdings noch lange nicht, was auch das Ergebnis widerspiegelt. Am Dienstag trat der GFV im heimischen Wrede-Waldstadion gegen die hochgehandelten Bellheimer an. Die rund 60 Zuschauer sahen ein kampfbetontes Match, bei dem der GFV nicht sofort ins Spiel fand. Die kampf- und laufstarken Bellheimer taten es unserer Mannschaft sehr schwer. Erst Mitte der ersten Hälfte konnte der FV Germersheim das Spiel etwas geordneter gestalten. Menzur Plavci brachte das Team in der 25. Minute mit 1:0 in Führung. Sieben Minuten später der Ausgleich für Phönix Bellheim auf Grund eines Patzers unseres Schlussmannes und Unordnung in der Hintermannschaft. Kurz vor der Pause hatten die Germersheimer durch Andreas Köhler eine große Chance, die allerdings nicht genutzt werden konnte.
In der zweiten Hälfte wurde das Spiel unserer Mannschaft etwas besser. Die Tore erzielte aber der Gastgeber. Innerhalb von 5 Minuten geriet man mit 3:1 in Rückstand. Leider sind unsere Mannen zu spät aufgewacht. 15 Minuten spielte der GFV auf ein Tor und konnte dabei leider nur einmal erfolgreich abschließen. Andreas Köhler schoss in der 85. Minute das 2:3. Peter Zajonz und Gustavo Gopar vergaben in den Schlussminuten die besten Möglichkeiten um noch einen Punkt auf Seiten des Gastgebers verbuchen zu können. Im Großen und Ganzen war der Germersheimer Fußballverein spielerisch die bessere Mannschaft, konnte läuferisch und kämpferisch jedoch nicht überzeugen. Nun heißt es, das Team aus dem „Sommerschlaf“ zu erwecken und sich auf die nächsten Wochen zu konzentrieren. Einer für alle, alle für einen. Man merkt dass sich die Mannschaft nach den Neuzugängen noch nicht gefunden hat.
Die letzten Spiele gilt es abzuhaken und am kommenden Sonntag sich neu einzustellen.

Der GFV bedankt sich für die Unterstützung bei den Zuschauern, und hofft auf erneute Unterstützung der Fans am nächsten Wochenende. Es findet erneut ein Heimspiel im Wrede-Waldstadion statt. Anpfiff gegen den VfB Hochstadt ist um 16 Uhr.

Der GFV bedankt sich an dieser Stelle bei dem flotten Spanier Gustavo Gopar, der aufgrund familiärer und beruflicher Gründe Germersheim vorerst verlässt. Vielen Dank für die Unterstützung. Der Germersheimer Fußballverein wünscht viel Erfolg und Glück auf dem weiteren Lebensweg. Auf dass man sich bald wieder sieht!

Die Torschützen: Menzur Plavci, Andreas Köhler

Die Aufstellung: Markus Hook - Markus Oelsner – Stefan Berger , Sebastian Werner, Matthias Werner, Adrian Pfeifer – Ardian Halilaj, Mensur Plavci (Peter Zajonz), Roland Rippel (Gustavo Gopar), Steffen Bassek (Alexander Mandlmeir) – Andreas Köhler / Sebastian Kazubke


Nächstes Spiel:
Sonntag, 23.08.2009, 16.00 Uhr
GFV – VfB Hochstadt

  44 Kommentare       

 2. Spieltag   TOP 
GFV rumpelt auf Roter Erde ...

HSV Landau – GFV 0:2 (0:1)

Nachdem berauschenden 6:0 Erfolg über den VfR Sondernheim brachte der GFV am vergangenen Sonntag recht wenig, bis nichts zu Stande. Auf dem Hartplatz des Horstsportvereins taten sich die Mannen um Kapitän Adrian Pfeifer, bei Temperaturen um die 32 Grad, sehr schwer. Zwar hatten die Germersheimer deutlich mehr vom Spiel, gelingen wollte Ihnen jedoch nichts. Es war ein unansehnliches Spiel bei dem Torchancen Mangelware blieben. Auf Seiten des HSV standen 0 Tormöglichkeiten, der GFV hatte deren zwei entgegenzusetzen.
Auf dem unbequemen Geläuf wurden etliche Bälle verstolpert, Pässe und Flanken kamen nahezu keine an den Mann. Das gesamte Team zeigte eine unwürdige Leistung, um ganz oben mitspielen zu können.
Die einzigen Lichtblicke waren die Treffer: Steffen Bassek erzielte sein 4. Saisontor, davon das Zweite per direktem Freistoß. Nach kämpferischer Vorarbeit von Sebastian Werner fiel gleichzeitig mit dem Schlusspfiff das 2:0 durch Menzur Plavci.
Im Tor stand unser eigentlicher Feldspieler Peter Zajonz, welcher seine Sache gut machte. Torschüsse hatte er keine abzuwehren.
Den rund 50 Zuschauen hätte man Schmerzensgeld für dieses Match zahlen müssen.
Nichts desto trotz bedankt sich der GFV bei den mitgereisten Fans und hofft auf Wiedergutmachung.

Die Torschützen: Steffen Bassek, Menzur Plavci

Die Aufstellung: Peter Zajonz - Markus Oelsner – Gustavo Gopar , Sebastian Werner, Alexander Mandlmeir (Sebastian Kazubke), Adrian Pfeifer – Ardian Halilaj, Menzur Plavci, Roland Rippel (Matthias Werner), Steffen Bassek – Andreas Köhler (Stefan Berger)




Zweite Mannschaft mit erstem „Dreier“

ASV Waldsee II - FV Germersheim II 3:4

In einem spektakulären Spiel holte die zweite Mannschaft des GFV ihre ersten drei Punkte. Waren sie zur Halbzeit noch mit 3:0 hinten gelegen, drehte das Team das Match in Halbzeit zwei und konnte noch einen Auswärtssieg einfahren. Die Torschützen waren Dimitri Gebel (2x), Eugen Wotschall und 1 Eigentor.

Nächstes Spiel:
Sonntag, 23.08.2009, 14.00 Uhr
GFV II – FV Berghausen II

  55 Kommentare       

 1. Spieltag   TOP 
GFV holt im ersten Saisonspiel den ersten Sieg

GFV – VfR Sondernheim 6:0 (2:0)

Der Germersheimer Fußballverein trat am vergangenen Sonntag gegen den VfR Sondernheim an. Der Südwestdeutsche Fußballverband hatte das hitzige Derby auf den ersten Spieltag der Saison 2009/2010 gelegt. Und die rund 130 Zuschauer im gut besuchten Wrede-Waldstadion, soweit sie Fans des GFV sind, haben Lust auf mehr bekommen.
Der FV Germersheim trat von Anfang an forsch auf und versuchte die Sondernheimer in deren eigene Hälfte zu drängen. In den ersten 20 Minuten hatte unsere Mannschaft noch einige Probleme die Angriffe konzentriert zu Ende zu spielen. Der GFV vergab in den Anfangsminuten die größten Möglichkeiten und auch der VfR Sondernheim konnte die wenigen Unachtsamkeiten in unserer Hintermannschaft nicht ausnutzen. Die Abwehrreihe stand meist souverän mit einem abgeklärten Schlussmann im Tor. Markus Hook bestritt sein erstes Spiel für den Germersheimer Fußballverein und tat dies sehr gut. Das gesamte Team zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung, mit Luft nach oben.
Die Germersheimer wurden erst nach 35 Minuten mit einem Treffer belohnt. Steffen Bassek, welcher auch das 2:0 kurz vor der Pause erzielte, traf per direktem Freistoß zum 1:0. Der Neuzugang aus Lingenfeld war an diesem Tag der beste Mann auf dem Platz, erzielte drei Treffer und bereitete zwei weitere vor.
Nach der Pause erzielte ein weiterer Neuzugang das 3:0. Andreas Köhler, welcher an diesem Tag auf der Mittelstürmerposition aufgeboten war, machte das dritte Tor. Nun war die Gegenwehr der Sondernheimer komplett gebrochen. Steffen Bassek erzielte sein drittes Saisontor nach herrlichem Sololauf. Die eingewechselten Peter Zajonz und Marcel Müller schnürten das Päckchen zu. Peter Zajonz erzielte mit einem fulminanten 40-Meter Schuss den schönsten Treffer des Tages. Marcel Müller, der in der 45. Minute eingewechselt wurde, setzte kurz vor dem Abpfiff den Schlusspunkt und bereitete das 4:0 wunderbar vor, während seine Laufbereitschaft noch etwas zu wünschen übrig ließ.
Zum Ende hin verließen den Germersheimern die Kräfte, doch im Großen und Ganzen war der Erfolg unserer Mannschaft um Spielertrainer Ardian Halilaj auch in dieser Höhe verdient, man hätte sogar noch ein paar Tore mehr erzielen können.
Es war ein sehr gelungener Start, aus dem die Mannschaft nun neue Kraft für eine lange und schwierige Saison schöpfen kann. Am kommenden Sonntag heißt der Gegner HSV Landau. Anpfiff auf dem Sportplatz des Horstsportvereins ist um 16 Uhr.
Die Spieler bedanken sich für die zahlreiche Unterstützung am ersten Spieltag und hoffen darauf, dass die Fans auch in Landau hinter ihnen stehen.

Die Torschützen: Steffen Bassek (3x) , Andreas Köhler, Peter Zajonz, Marcel Müller

Die Aufstellung: Markus Hook- Markus Oelsner – Stefan Berger (Gustavo Gopar) , Sebastian Werner, Matthias Werner, Adrian Pfeifer – Ardian Halilaj, Menzur Plavci, Roland Rippel (Marcel Müller), Steffen Bassek – Andreas Köhler (Peter Zajonz) / (Alexander Mandlmeir)

Nächstes Spiel:
Sonntag, 16.08.2009, 16.00 Uhr
HSV Landau - GFV

  48 Kommentare       

 Pokal   TOP 
GFV scheitert in Runde 1 des Pokals

GFV – VfR Sondernheim 2:5 n.V. (2:2)


Am Sonntag Nachmittag bestritt unsere Mannschaft vor 100 Zuschauern das erste Pflichtspiel der neuen Saison. Gegen den höherklassigen VfR Sondernheim kämpfte unser Team tapfer, ging nach einem 1 zu 0 Rückstand sogar mit 2 zu 1, durch die Tore von Menzur Plavci und Stefan Berger, in Führung. Weitere große Möglichkeiten wurden vergeben.
In der zweiten Halbzeit verließen unseren Spielern die Kräfte und der GFV hatte dem VfR nicht mehr viel entgegenzusetzen. Das Team um Mannschaftskapitän Adrian Pfeifer musste auf 7 Spieler verzichten, sodass man mit nur einem Auswechselspieler antreten konnte. Es gelang den Germersheimern nicht das 2 zu 1 über die Zeit zu schaukeln, sodass der VfR 5 Minuten vor Schluss den Ausgleich erzielte. In der Verlängerung war nichts mehr drin für den Germersheimer Fußballverein. Wie es zu einem hitzigen Derby gehört war das Spiel geprägt durch kleinere Fouls und viel Kampf. Auf beiden Seiten flog je ein Spieler mit der gelb-roten Karte vom Platz. Der GFV bedankt sich bei den Zuschauern und wünscht ihnen, wie auch dem Team selbst einen erfolgreichen Saisonstart. Am kommenden Sonntag trifft unser Team im ersten Saisonspiel wieder auf den Nachbarn aus Sondernheim. Diesmal reist die zweite Mannschaft des VfR in das Wrede-Rheinstadion. Anpfiff ist um 16 Uhr. Der GFV hofft auf die zahlreiche Unterstützung der Fans.

Die Torschützen: Stefan Berger, Menzur Plavci

Die Aufstellung: Daniel Müller – Sebastian Werner, Adrian Pfeifer, Matthias Werner – Alexander Mandlmeir, Gustavo Copar, Stefan Berger, Marcel Müller, Steffen Bassek, Peter Zajonz (Sebastian Kazubke) – Menzur Plavci

Nächstes Spiel:
Sonntag, 09.08.2009, 16.00 Uhr
GFV – VfR Sondernheim


  43 Kommentare       

 16.07.2009   TOP 
GFV besitzt neue Mannschaft

Der FV Germersheim kann in diesem Jahr weitere zahlreiche Neuzugänge begrüßen, sodass man nach vier Jahren endlich wieder eine zweite Mannschaft stellen kann.
Vorerst findet das Training beider Mannschaften zusammen nach Trainingsplan statt.
Der Vorbereitungsplan ist unter www.fv-germersheim.de abrufbar.
Weitere Informationen folgen in den kommenden Wochen.
Nachdem die erste Mannschaft, wie in den letzten Jahren in der Kreisklasse Südpfalz antritt, muss das zweite Gewand des GFV gegen Teams aus dem Kreis Speyer in der dortigen Kreisklasse antreten.
Die Spielpläne werden ebenfalls in der nächsten beiden Woche veröffentlicht.

  51 Kommentare       

 16.07.2009   TOP 
GFV verliert zweites Testspiel

Gegen den klassenhöheren SV Rülzheim II um Trainer Christian Rüffel verlor unsere Mannschaft ihr zweites Testspiel knapp mit 3:2. In einem hektischen Match erzielten Menzur Plavci und Gustavo Gopar die Tore für den GFV.
Licht und Schatten wechselten sich an diesem Tag ab, wobei immer mehr Schatten bei unserer Mannschaft zu sehen war, sodass einige Defizite aufgedeckt wurden. Unser Team spielte jedoch abschnittsweise auch tollen Fußball mit ansehnlichen Kombinationen. Vor allem in der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer einen forsch beginnenden GFV, der nach 50 Sekunden, nach einem schnellen Spielzug über die rechte Seite mit 1:0 in Führung ging. Beim darauffolgenden Anstoß hatten die Rülzheimer die erste Ballberührung in diesem Spiel. Mitte des ersten Spielabschnittes glich der SV Rülzheim aus. Kurz vor der Pause erzielte Gustavo Gopar nach ebenfalls wunderbarer Vorarbeit von Marcel Müller das 2:1 für unsere Mannschaft. In der zweiten Halbzeit und nach einigen Aus- und Einwechslungen verloren die Germersheimer den Faden und der SVR war ab diesem Zeitpunkt klar überlegen.

Die Aufstellung: Daniel Müller - Adrian Pfeifer (Sebastian Kazubke), Sebastian Werner, Alexander Mandelmair, Stefan Berger - Markus Oelsner, Gustavo Gopar, Dschangir Faradschev (Ardian Halilaj), Steffen Bassek, Marcel Müller (Sali Halilaj) - Menzur Plavci

Das nächste Testspiel findet am Samstag, den 25.07.2009, im Wrede-Rheinstadion Germersheim statt. Der Gegner kommt aus Hanhofen. Anpfiff ist um 18 Uhr.
Am darauffolgenden Dienstag tritt der GFV um 19.00 Uhr in Rheinsheim an, bevor es am Sonntag, den 02. August 2009, zum Pokalknaller im heimischen Wrede-Stadion gegen den VfR Sondernheim kommt.

  52 Kommentare       

 08.07.2009   TOP 
GFV starten in Vorbereitung

Bereits am ersten Juli startete die Mannschaft des FV Germersheim 1911 e.V. in die Vorbereitung für die neue Saison. Der vom Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Kempf bestätigte Trainer Ardian Halilaj geht in seine dritte Saison als Cheftrainer der ersten Mannschaft. Co-Trainer ist auch in diesem Jahr Mensur Plavci. Neben den zahlreichen etablierten Kräften konnte der Trainer zahlreiche Neuzugänge begrüßen: Roland Rippel und Alexander Mandelmeier stießen vom TuS Hördt zu den Germersheimern. Peter Zajonz spielt nach einer längeren Pause ebenfalls wieder für die erste Mannschaft des GFV. Alle drei trugen bereits vor Jahren das Trikot des Fußballvereins aus der Kreisstadt. Vom VfR Sondernheim stieß Sebastian Kazubke neu zum Team. Der TSV Lingenfeld musste Steffen Bassek in Richtung Germersheim ziehen lassen und der sechste Neuzugang trägt den Namen Andreas Köhler und wechselt stadtintern vom FV Türkgücü zum Fußballverein Germersheim.
Einen neue Herausforderung suchten sich Dominik Pahler, den es zum VfR Sondernheim zog, sowie Ertugrul Solmaz und Haoui Mohammed, die von nun an ihr Glück in Zeiskam suchen.
Am Dienstag, den 07.07.2009 fand das erste Testspiel gegen den SV Olympia Rheinzabern statt. Das Team des GFV zeigte sich vor allem in der ersten Spielhälfte gut aufgelegt und siegte in Rheinzabern mit 3:1.

Die Aufstellung: Daniel Müller - Adrian Pfeifer, Sebastian Werner, Alexander Mandelmeier (Matthias Werner), Gustavo Gopar (Sebastian Kazubke) - Markus Oelsner - Ardian Halilaj, Steffen Bassek, Marcel Müller, Peter Zajonz (Menzur Plavci) - Selim Köhler

Die Torschützen: Markus Oelsner, Ardian Halilaj und Neuzugang Steffen Bassek.

Die weiteren Vorbereitungsspiele des GFV:
Di, 14.07.2009, 19:00 Uhr, SV Rülzheim-FVG
Sa, 25.07.2009, 18:00 Uhr, FVG-Hanhofen
Di, 28.07.2009, 19:00Uhr, VfR Rheinsheim-FVG

Im Pokal trifft der GFV auf die erste Mannschaft des VfR Sondernheim. Das Derby findet am Sonntag, den 02.08.2009, im Wrede Rheinstadion in Germersheim statt. Anpfiff ist um 16.00 Uhr. Eine Woche später heißt der Gegner erneut VfR Sondernheim. Diesmal lautet die Begegnung am ersten Spieltag der Kreisklasse Südpfalz Staffel 1A: FV Germersheim – VfR Sondernheim II. Der Startschuss in die neue Saison erfolgt um 15 Uhr.

Der GFV freut sich jederzeit über neue Spieler, die Interesse am Fußball haben. Einfach vorbeikommen, mittrainieren und mitspielen. Den aktuellen Trainingsplan zur Vorbereitung, sowie Kontaktdaten finden sie hier auf der Seite.

Nach der Vorbereitung trainiert die Mannschaft regelmäßig dienstags und donnerstags um 19 Uhr. Die Spiele finden sonntags statt.

Weitere Informationen finden sie im Stadtanzeiger oder auf dieser Internetseite.

Der FV Germersheim wünscht seinen Spielern eine verletzungsfreie und erfolgreiche Saison. Alle guten Dinge sind Drei!

  52 Kommentare       

 24.06.2009   TOP 
Vorbereitung Saison 2009/10

Start der Vorbereitung ist am Mittwoch, den 01.07.2009, um 19 Uhr im Stadion.
Der Trainingsplan steht zum Download bereit!

Testspiele:

SV Olympia Rheinzabern II - FV Germersheim 1:3
Torschützen: Oelsner, Halilaj, Bassek

SV Rülzheim II - FV Germersheim 3:2
Torschützen: Plavci, Gopar

FV Germersheim - Hanhofen abgesagt

VFR Rheinsheim II - FV Germersheim abgesagt


Pokalspiel:
FV Germersheim - VfR Sondernheim 2:5 n.V.


       Vorbereitungsplan  

  29 Kommentare       

 08.06.2009   TOP 
GFV auf Abschlussfahrt in Düsseldorf

Am vergangenen Wochenende trafen sich elf Fußballer auf dem Vorplatz des GFV-Clubhaus (siehe Foto).
Die diesjährige Abschlussfahrt stand an. Nachdem das Ziel der letzten drei Jahre Mallorca hieß, sollte es in diesem Jahr nach Düsseldorf gehen. Es war ein sehr gelungener Abschluss einer turbulenten Saison.
Die Spieler freuen sich nun auf die Sommerpause und auf das erste Training Anfang Juli. Den genauen Sommerfahrplan finden sie in wenigen Tagen unter www.fv-germersheim.de
Der Germersheimer Fußballverein und die Mannschaft bedankt sich bei der Firma Scherer Hoch- und Tiefbau für die Unterstützung der Abschlussfahrt. Vielen Dank für die Bereitstellung des Bus. Ein weiteres Dankeschön der Spieler geht an Clubhaus-Wirt Maik und den gesamten Verein.
Auf dem Foto sind die Reisenden vor der Abfahrt nach Düsseldorf zu erkennen. Im Hintergrund der gesponserte Bus der Firma Scherer.

       Gruppenphoto  

  62 Kommentare       

 Relegationsspiele   TOP 
GFV verpasst erneut den Aufstieg / Saisonende / Dankeschön
Gute Zeiten, schlechte Zeiten?!


FC Berg - GFV 6:1
GFV - FC Berg 0:1

Wieder fehlt das Tüpfelchen auf dem i, wieder sind es zwei Spiele die fehlen, wieder ist es der zweite Platz, zwei Mal 500 Zuschauer, zwei Mal sommerliche Temperaturen, einmal 22 Grad, einmal 32 Grad. Das Greuther Fürth der Kreisklasse oder der FV Vizeheim so wurde gescherzt.

Jetzt ist die Saison beendet - sicher war es schon ein Erfolg noch den zweiten Platz erreicht zu haben, aber am Ende hat es wieder nicht gereicht! Vor allem die Spieler werden nach der Frage, ob es eine erfolgreiche Saison war, geteilter Meinung sein. Vielleicht hilft etwas Ironie.

Der FV Germersheim scheiterte in diesem Jahr erneut in der Relegation um den Aufstieg in die Kreisliga. War es im Jahr 2008 der FC Leimersheim, der die Träume der Germersheimer zerstörte, so war es 2009 der FC Berg, der gegen die Germersheimer über sich hinaus gewachsen war und unserem Team keine Chance lies.

Allein der Fakt, dass es der GFV erneut auf den zweiten Platz schaffte ist dennoch aller Ehren wert. Aus den letzten 7 Saisonspielen erreichten die Germersheimer sieben Siege und machten so einen 6 Punkte Rückstand auf Platz 2 weg. Zudem stellte man die beste Abwehrreihe und den besten Torhüter, kassierte in der Kreisklasse Südpfalz Staffe 1a, die wenigsten Gegentore.

Aber wer am Ende der Saison soweit oben steht, der will auch ganz oben ankommen.

So kam es, wie es kommen musst: Der GFV um Spielertrainer Ardian Halilaj, Libero Markus Oelsner, Kapitän Adrian Pfeifer, Spielmacher Dschangir Faradschev und Toptorschütze Menzur Plavci, dem eine Verletzung in den letzten Wochen schwer zu schaffen machte, musste in die Relegation:

Vermutlich waren es wieder die Nerven die unserem jungen Team zum Verhängnis wurden. Vielleicht waren es auch einfach die starken Berger, die Zweitplatzierten aus Staffel 1b, welche uns im ersten Spiel vor knapp 500 Zuschauern die Grenzen aufzeigten und bereits nach fünf Minuten mit 2 zu 0 führten.

Der GFV wirkte komplett überfordert und zeigte (leider in einem der wichtigsten Spiele) die wohl schlechteste Saisonleistung. Alle 14 eingesetzten Spieler zeigten unterdurchschnittliche Leistung und so ging die Niederlage, die trotz allem um ein, zwei Tore zu hoch ausfiel in Ordnung. Vor allem, als mit dem Pausenpfiff das 3 zu 0 für die Heimmannschaft fiel, war der Drops gelutscht.

Kurz nach der Pause ein Funken Hoffnung. Unser Spielertrainer Ardian Halilaj traf zum Anschlusstreffer per Freistoß.
Es folgte eine Zehnminütige Drangphase unserer Mannschaft - genau zu diesem Zeitpunkt und mitten ins Herz fiel ein weiterer Treffer für den FC Berg. Der Drops war geschluckt. Die Germersheimer waren „stehts bemüht“*, um sich nicht komplett abschießen zu lassen. Der FC Berg konnte jedoch trotz der Gegenwehr zwei weitere Tore erzielen und so hieß es am Ende 6 zu 1.

Kurz vor Schluss brachte der Schiedsrichter noch etwas Farbe ins Spiel und zeigte auf beiden Seiten nach einer Rangelei jeweils eine rote Karte.

(*stehts bemüht, wie es in einem Schulzeugnis stehen würde, kann man die Leistung des GFV über die beiden Spiele hinweg bezeichnen)

Das Ergebnis hatte nicht viel zu bedeuten, da in der Relegation nur Sieg oder Niederlage zählt. Also wagte man einen Neuanfang in Germersheim. Auch dort waren es rund 500 Zuschauer, die bei Temperaturen von über 30 Grad ein Fußballfest feiern wollten. Die Germersheimer traten nun ganz anders auf. Der gesamte Kader kämpfte tapfer. Jedoch bleibt am Ende zu sagen, dass der FC Berg wohl eine Nummer zu groß für unser Team war. Auch im Rückspiel hatten die Berger mehr vom Spiel.

Der GFV jedoch bot ihnen die Stirn und kam zu wenigen größeren Tormöglichkeiten, die allesamt überhetzt vergeben wurden. In der 37. Minute das golden Tor der Berger. Ein großes Lob an die Germersheimer Mannschaft, die trotz allem nie aufsteckte.

Trotz aller Bemühungen reichte es am Ende nicht. Das Spiel endete 1 zu 0 für den FC Berg und so waren es vor allem die Berger Zuschauer die vermutlich bis in die späten Abendstunden weiterfeierten.

Die Spieler des GFV waren sehr bedrückt, brauchen sich aber nicht zu verstecken. Ein mehr oder weniger erfolgreiches Fußballjahr geht nun zu Ende. Wieder war es der zweite Platz, der den Germersheimern am Ende zum Verhängnis wurde. Es heißt jetzt, das Erlebte zu verarbeiten und sich auf eine neue Saison 2009 / 2010 vorzubereiten.

Wir freuen uns nun auf die Sommerpause und wünschen allen Sympathisanten, Fans, Spielern und Offiziellen wunderschöne und erholsame Sommertage.

An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an die vielen Zuschauer, die den GFV in diesem Jahr unterstützt hatten. Der Verein und vor allem die Spieler bedanken sich für die Unterstützung.
Gleichzeitig geht ein großes Dankeschön an unseren Trainer Ardian Halilaj und an Karl-Heinz Kempf, an alle Vorstandsmitglieder und an die Sponsoren! Einfach an alle die sowohl in den dunklen, als auch in den sonnigen Stunden hinter dem Verein mit den drei geilsten Buchstaben in der Südpfalz standen (GFV für Germersheimer Fußballverein).


Bis nächste Saison, nach dem Motto: Alle guten Dinge sind Drei!

(ein Text von Adrian Nicolas Pfeifer)

  49 Kommentare       

 26.05.2009   TOP 
Saisonabschluß

am Samstag, 30.05.2009, ab 17 Uhr im Clubhaus!

Zuerst grillen wir im Clubhaus und danach gehen wir zusammen auf die Germersheimer Nacht.
Karten dafür kosten 10 Euro oder 8 Euro im Vorverkauf.
Weitere Infos auf dem Flyer.

       Flyer Germersheimer Nacht  

  36 Kommentare       

 30. Spieltag   TOP 
GFV schafft den Relegationsplatz

VfL Essingen - FV Germersheim 0:2

Sieben Spiele, sieben Siege – so lautet die Ausbeute unserer Mannschaft in den letzten sieben Wochen.
Am vergangenen Sonntag kam es in Essingen zum Showdown.
Der frischgebackene Meister, der VfL Essingen, und der, zu diesem Zeitpunkt zweitplatzierte FV Germersheim schenkten sich vor den gutbesuchten Besucherrängen nichts.
Sowohl der vorzeitige Meister als auch unser Team zeigten bei sehr warmen Temperaturen eine rassige Partie, die von Zweikämpfen geprägt wurde.
Der GFV musste gewinnen, um den zweiten Platz zu verteidigen.
Von Anfang an sah man den FV Germersheim gewillt diesen Relegationsplatz unbedingt einnehmen zu wollen. Es rannte jeder für jeden und aus einer sicheren Abwehr um Libero Sebastian Werner baute man das Match ruhig auf um in den entscheidenden Situationen zuzuschlagen. Sebastian Werner musste Markus Oelsner auf der Liberoposition ersetzen und tat dies mehr als nur gut.
Allerdings kann man im Großen und Ganzen keinen Spieler herausheben. Eine geschlossene Mannschaftsleistung machte diesen wichtigen Sieg, und somit die Chance weiterhin aufsteigen zu können möglich.
In der ersten Halbzeit traf Dominik Pahler zum 1 zu 0 für den GFV.
Im weiteren Spielverlauf wurden die Essinger immer stärker, aber scheiterten sowohl an der Abwehrreihe der Germersheimer als auch mehrfach am Schlussmann Daniel Müller.
In der 70. Minute flog unser Spielmacher Dschangir Faradschev, auf Grund von Meckerns, mit der gelb-roten Karte vom Platz. Wenige Minuten später und genau in die Drangphase der Heimmannschaft fiel dennoch das 2 zu 0. Der eingewechselte Menzur Plavci traf mit einem wunderbaren Heber.
Gerade mit 10 Mann ist die Leistung des GFV noch höher zu bewerten.
Dank der letzten Spiele machte der Germersheimer Fußballverein möglich, was viele schon abgeschrieben hatten. Der Rückstand auf diesen ersehnten Relegationsplatz betrug zwischenzeitlich 6 Punkte.
Genau wie letztes Jahr spielt der GFV in der Relegation. Gegner diesmal wird der FC Berg sein. Das Austragungsdatum der beiden Spiele (Hin- und Rückspiel) stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest. Informationen hierzu finden sie auf www.fv-germersheim.de!

Ebenfalls möchten die Spieler sich an dieser Stelle bei den vielen mitgereisten Fans bedanken. Nicht nur in Essingen, sondern über die ganze Saison hinweg, standen die Zuschauer hinter ihrer Mannschaft: Vielen Dank hierfür!

Nun heißt es noch zwei Mal „sich den Arsch aufreisen“ um das Drama von letztem Jahr vergessen zu machen.

Die Aufstellung: Daniel Müller – Sebastian Werner, Matthias Werner, Adrian Pfeifer, Stefan Berger, Sali Halilaj (Gregor Mesfioui) - Ardian Halilaj, Dominik Pahler (Menzur Plavci) Gustavo Gopar (Marcel Müller), Dschangir Faradschev - Jimmy Gjuraj

Torschützen: Dominik Pahler, Menzur Plavci

Tabellensituation:
1. VfL Essingen 28 - 68 Punkte
2. GFV 62 Punkte
3. FV Queichheim 61
4. FC Insheim 56

Relegation (Aufstieg):
GFV – FC Berg
Terminierung in den nächsten Tagen

  52 Kommentare       

 30. Spieltag   TOP 
Sonntag, 17.05.2009, 15.00 Uhr

VfL Essingen - Germersheimer FV

Treffpunkt: 13.15 Uhr

Der GFV hofft in diesem wichtigen Spiel auf die erneute Unterstützung seiner Fans.

  56 Kommentare       

 29. Spieltag   TOP 
GFV siegt in letztem Heimspiel

FV Germersheim- FC Insheim 2:1

Knapp, aber sicher nicht unverdient, siegte unsere Mannschaft vergangenen Sonntag gegen den FC Insheim.
Im heimischen Wrede-Stadion sahen rund 50 Zuschauer zwei in der ersten Halbzeit gleichwertige Mannschaften.
Man merkte schon früh, dass es für beide Teams die letzte Chance war, den Relegationsplatz der Kreisklasse Südpfalz zu erreichen. Bei Temperaturen um die 22 Grad behielten zunächst die Insheimer einen klaren Kopf und hatten die größeren Möglichkeiten. Unser Team wirkte zu Anfangs sehr verkrampft und so kamen keine vernünftigen Spielzüge zustande. Die Bälle wurden vielmehr blind nach vorne gedroschen.
Erst im Laufe der ersten Spielhälfte wurden die Germersheimer, die auf ihren Top-Stürmer Menzur Plavci verletzungsbedingt verzichten mussten, immer stärker. Dschangir Faradschev vergab die größte Möglichkeit für den GFV. Nachdem sich die Spieler zur Halbzeit schon mit einem torlosen Remis begnügt hatten, traf unser Kapitän Adrian Pfeifer unglücklich ins eigene Netz. Nach der Pause wurde der FV Germersheim stärker und versuchte mit aller Macht den Spieß umzudrehen, um auch am letzten Spieltag noch eine Chance auf den Relegationsplatz zu haben. Dank des Willens und der Moral konnte unsere Mannschaft noch einen wichtigen 2 zu 1 Sieg einfahren.
Dschangir Faradschev und Stefan Berger erzielten aufgrund ihres guten Einsatzes die beiden Treffer für den GFV.
Zwar waren die Insheimer in Halbzeit Zwei vor allem durch ihre Konter immer wieder gefährlich, scheiterten jedoch an dem guten Schlussmann der Heimmannschaft. Der FV Germersheim ist nunmehr seit sechs Spielen ohne Niederlage.
Da Essingen bereits als Meister feststeht, haben am letzten Spieltag noch zwei Mannschaften die Chance auf den zweiten Tabellenplatz und damit auf die Relegationsspiele um den Aufstieg in die Kreisliga. Der GFV trifft am Sonntag auf den Meister. Mit einem Sieg in Essingen kann sich der GFV, wie im letzten Jahr, den Relegationsplatz sichern.
Zeigt der GFV den gleichen Willen wie gegen die Insheimer, so ist alles möglich. Die spielerische Komponente sollte jedoch deutlich verbessert werden. Anpfiff am Sonntag ist um 15 Uhr in Essingen.
Der FV Germersheim bedankt sich für die Unterstützung im letzten Heimspiel und hofft, dass zahlreiche Zuschauer den Weg zum Saisonfinale in Essingen finden. An dieser Stelle schon mal ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung in dieser Spielzeit. Ohne unsere Fans wäre dies alles nicht möglich.

Die Aufstellung: Daniel Müller - Markus Oelsner, Matthias Werner, Sebastian Werner, Stefan Berger (Haoui Mohammed), Adrian Pfeifer - Ardian Halilaj, Dominik Pahler (Gregor Mesfioui)- Marcel Müller (Gustavo Gopar), Jimmy Gjuraj , Dschangir Faradschev

Torschützen: Dschangir Faradschev, Stefan Berger

Tabellensituation:
1. VfL Essingen 27 Spiele von 28 - 68 Punkte
2. GFV 27 - 59
3. FV Queichheim 27 - 58
4. FC Insheim 28 - 56

Letzter Spieltag:
Sonntag, 17.05.2009, 15.00 Uhr
VfL Essingen - GFV

  45 Kommentare       

 28. Spieltag   TOP 
GFV schenkt dem FC Türk. Landau 8 ein

FC Türk. Landau - FV Germersheim 1:8

Gegen den direkten Tabellennachbarn aus Landau landete unsere Mannschaft am Sonntag Nachmittag den höchsten Sieg dieser Spielzeit.
Trotz sehr geringer Chancenauswertung lautete das Ergebnis am Ende 8:1.
Hätte die Offensivabteilung des GFV die vielen großen Möglichkeiten nicht so leichfertig vergeben oder wäre man in der Schlussphase vor dem Tor nicht so verspielt gewesen, hätte das Endresultat auch gut und gerne 14:1 heißen können.
Allerdings sprechen auch 8 Treffer gegen den Fünftplazierten der Kreisklasse Südpfalz eine klare Sprache. Der FC Türkücü Landau wirkte in allen Mannschaftsteilen überfordert mit einer stark aufspielenden Germersheimer Elf. Vor allem in Halbzeit zwei, nach einem Pausenstand von 3:1, ergab sich die Heimmannschaft ihrem Schicksal.
Unsere stark aufgestellte Abwehrreihe um Libero Markus Oelsner ließ keine Torchancen zu. Die Stürmer der Landauer wurden von unseren Innenverteidigern Sebastian Werner und Adrian Pfeifer abgemeldet. Nur einmal musste unser Schlussmann Daniel Müller hinter sich greifen. Nach einem unabsichtlichen Handspiel von Stefan Berger traf der Türkgücü-Spieler vom Punkt zum zwischenzeitlichen 1 zu 1. Stefan Berger antwortete in Halbzeit zwei mit einem wunderbaren Treffer. Unser Mittelstürmer Menzur Plavci traf an diesem Tag gleich drei Mal. Die weiteren Tore erzielte: Dschangir Faradschev (2x), Marcel Müller und Jimmy Gjuraj. Bester Vorbereiter an diesem Tag war Ardian Halilaj, der drei Treffer vorbereitet hatte.
Trotz der prekären Tabellensituation war es ein recht faires Spiel, auf dem der GFV jetzt weiter aufbauen und in den nächsten beiden „Topspiele“ 6 wichtige Punkte folgen lassen kann.
Der FV Germersheim steht nun mit 2 Punkten Rückstand auf den Zweitplatzierten Queichheim auf dem dritten Tabellenplatz. Der zweitplatzierte muss in die Relegation und kann sich weiter Hoffnung auf den Aufstieg machen. Die Gegner in den nächsten beiden Wochen sind der FC Insheim (Tablellenplatz 4) und der VfL Essingen, der seit letztem Sonntag als Meister der Kreisklasse Südpfalz feststeht.
Nach den zuletzt starken Auftritten (5 Spiele, 5 Siege, Torverhältnis: 26:2) sollten die Germersheimer allerdings gegen diese schweren Brocken gut aufgestellt sein.
In Germersheim ist ein Team zu erkennen, in dem jeder für den anderen kämpft, um das unmögliche noch möglich zu machen. Auch wenn es zunächst nicht in eigener Hand liegt, will man von Spiel zu Spiel schauen und weiter alles geben.
Um den sechsten Sieg in Folge perfekt machen zu können, hofft man auch beim letzten Heimspiel in dieser Saison auf die zahlreiche Unterstützung der Fans und bedankt sich für die Mitreise nach Landau. Anpfiff im Wrede-Stadion ist um 15 Uhr.

Die Aufstellung: Daniel Müller - Markus Oelsner, Adrian Pfeifer, Sebastian Werner, Stefan Berger, Dominik Pahler (Gustavo Gopar) - Ardian Halilaj (Haoui Mohammed), Dschangir Faradschev - Marcel Müller, Jimmy Gjuraj , Menzur Plavci

Torschützen: Mensur Plavci (3x), Dschangir Faradschev (2x), Jimmy Gjuraj, Marcel Müller, Stefan Berger

Tabellensituation:
1. VfL Essingen 26 Spiele von 28 65 Punkte
2. FV Queichheim 26 58
3. GFV 26 56
4. FC Insheim 27 56
5. Türk. Landau 27 52

Letztes Heimspiel:
Sonntag, 10.05.2009, 15.00 Uhr
GFV - FC Insheim

  62 Kommentare       

 27. Spieltag   TOP 
GFV siegt zum vierten Mal in Folge

FV Germersheim - VfB Hochstadt 4:0

Am vergangenen Wochenende musste der VfB Hochstadt in das Wrede-Stadion in Germersheim reisen. Bei warmen Temperaturen um die 24 Grad kamen rund 40 Zuschauer in das Stadion des FV Germersheim 1911 e.V..
Dieses sahen eine von Anfang an konzentrierte Germersheimer Startelf, die auf den gesperrten Matthias Werner, auf Marcel Müller und Sali Halilaj verzichten musste.
Im Vergleich zur Vorwoche rückte unser Kapitän Adrian Pfeifer in die Innenverteidigung, für ihn spielte Stefan Berger auf der rechten Seite und Gustavo Gopar stand in der Startformation als linker Verteidiger. Alle drei machten einen guten Job.
Trotz der vielen Umstellungen erspielte sich der GFV bereits in der Anfangsphase eine Menge Torchancen, die allesamt leichtfertig vergeben wurden.
In der 20. Minute war es dann der Mann für die Tore, unser Stürmer Menzur Plavci, der den GFV erlöste. Er erzielte sein 22. Saisontor und sollte später noch ein weiteres folgen lassen.
Den zweiten Treffer erzielte Jimmy Gjuraj, der sein ersten Tor für den FV Germersheim schoss.
Die Hochstädter hatten in der 35. Minute ihre einzige Chance in der gesamte Spielzeit, trafen bei einem Distanzschuss allerdings nur die Latte. Unsere Hintermannschaft lies ansonsten über 90 Minuten hinweg nichts mehr zu, und so stellt der FV Germersheim momentan die beste Abwehr der Liga.
In der zweiten Halbzeit hatte man den Eindruck, dass unsere Mannschaft von Minute zu Minute müder wurde. Es lief nichts mehr zusammen. Wohl war aber auch der Gegner an diesem Tag um noch einiges schwächer, so traf der GFV, trotz schlechter Leistung noch zwei Mal. Ardian Halilaj verwandelte einen Strafstoß sicher und Menzur Plavci traf erneut und führt die mannschaftsinterne Torjägerliste mit 23 Treffern an.
Von den schönen Spielzügen der ersten Hälfte war aber nicht mehr viel zu sehen. Wie ein Aufsteiger spielte man jedenfalls nicht.
Der FV Germersheim hat die letzen vier Spiele bei einem Torverhältnis von 15 zu 1 gewonnen.
Trotz des klaren Sieges im letzten Spiel muss sich unser Team jetzt steigern. Die nächsten drei Gegner sprechen allesamt ein Wörtchen um den Aufstieg mit. Am kommenden Sonntag muss unser Team bei Türkgücü Landau (Tabellenplatz 4) antreten. Anschließen heißt der Gegner FC Insheim (Tabellenplatz 2) und zu guter letzt muss man zum Tabellenführer aus Essingen reisen.
Unsere Mannschaft sollte allerdings von Spiel zu Spiel schauen und am Sonntag den 03.05.2009 alles geben, um den FC Türkgücü Landau zu schlagen. Es wird, wie in letzter Saison ein enges und heißes Spiel erwartet. Man merkt schon jetzt, dass unsere Spieler topmotiviert sind und dieses Spiel gewinnen wollen!
Der GFV hofft in diesem wichtigen Spiel auf die erneute Unterstützung der vielen Vereinssympathisanten. Anpfiff ist um 15 Uhr.

Die Aufstellung: Daniel Müller - Markus Oelsner, Adrian Pfeifer, Sebastian Werner, Stefan Berger, Gustavo Gopar - Ardian Halilaj, Dschangir Faradschev - Dominik Pahler (Haoui Mohammed), Jimmy Gjuraj (Veli Halilaj), Menzur Plavci

Nächstes Spiel:
Sonntag, 03.05.2009, 15.00 Uhr
FC Türkgücü Landau - GFV

  37 Kommentare       

 Tanz in den Mai   TOP 
Tanze jeden Tanz dir zur Freude,
tanze ihn aus Dankbarkeit an das Leben.
Laß ihn nicht von Regeln einsperren.
Zeige das Wesen Tanz vollkommen,
so wie es in dir verankert ist.



Donnerstag, 30.04.2009, ab 21 Uhr

TANZ IN DEN MAI

im Clubhaus des FVG im Sportzentrum Wrede
ab 18 Jahre - Eintritt nur 3 Euro

Als Special wird eine Verlosung stattfinden!

       Flyer  

  47 Kommentare       

 26. Spieltag   TOP 
GFV siegt knapp gegen ASV Landau

ASV Landau - FV Germersheim 0:1

Am vergangenen Sonntag traf unsere Mannschaft auf den ASV Landau. Bei sonnig warmem Frühlingswetter spielte man auf dem unbeliebten Hartplatz des Sportzentrums Landau.
Das Hinspiel endete erst im zweiten Versuch 3:3, da das erste Spiel wegen Bedrohung des Schiedsrichters abgebrochen wurde.
Aber auch in diesem Spiel war die aufgeheizte Atmosphäre nach den „beiden“ Hinspielen zu erkennen. Der gut leitende Schiedsrichter zeigte auf beiden Seiten jeweils eine rote und mehrere gelbe Karten. Auf unserer Seite musste unser Manndecker Mathias Werner nach einer Rangelei in der letzten Minute den Platz verlassen. Dies war allerdings nicht die einzige Grüppchenbildung, die es in diesem Spiel gab.
Fußball gespielt wurde an diesem Sonntag ebenfalls, wenn auch die kämpferische Leistung über die gesamte Spielzeit im Vordergrund stand. Der FV Germersheim bestimmt von Anfang an das Geschehen. Vor allem in den ersten 20 Minuten zeigten die Gäste eine starke Leistung und ließen Ball und Gegner gut laufen. Nach der Anfangsphase wurde der ASV Landau etwas stärker und das Spiel ausgeglichener. Jedoch die größeren Möglichkeiten hatte der GFV. Die Landauer machten meist nur durch Distanzschüsse auf sich Aufmerksam, was auch an der gut stehenden Abwehr um Libero Markus Oelsner, der ein starkes Spiel ablieferte, lag. Die Bälle die jetzt noch durchkamen, konnte unser Torhüter Daniel Müller entschärfen.
Auch nach der Halbzeitpause war das Match keinesfalls ein spielerischer Leckerbissen.
Die Partie wurde immer hektischer und die Germersheimer immer unruhiger, bis sie in der 77. Minute erlöst wurden. Menzur Plavci erzielte, wie gegen Bellheim, ein wunderschönes Tor aus 25 Metern. In der Schlussphase hätte der GFV den Sack locker zumachen müssen. Jedoch wurden beste Chancen leichtfertig vergeben.
Am Ende stand ein zwar glücklicher, aber keinesfalls unverdienter 1:0 Sieg. Nach einem schwachen Rückrundenauftakt hat unser Team den Anschluss an die oberen Plätze wieder gefunden. Nun heißt es im Heimspiel gegen den VfB Hochstadt nachlegen und drei Punkte folgen lassen um den Druck auf die ersten Drei zu erhöhen. Der FV Germersheim steht mit drei Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz auf dem vierten Rang. Der GFV bedankt sich für die Unterstützung der Fans und hofft diese auch im kommendem Heimspiel am 26. April wieder begrüßen zu dürfen.

Die Aufstellung: Daniel Müller - Markus Oelsner, Matthias Werner, Sebastian Werner, Adrian Pfeifer, Sali Halilaj - Ardian Halilaj (Stefan Berger), Dschangir Faradschev (Marcel Müller) - Dominik Pahler, Jimmy Gjuraj (Haoui Mohammed), Menzur Plavci

Nächstes Spiel:
Sonntag, 26.04.2009, 15.00 Uhr
GFV - VfB Hochstadt

  48 Kommentare       

 25. Spieltag   TOP 
GFV überrollt den SV Knöringen

FV Germersheim - SV Knöringen 7:0

Am vergangenen Sonntag musste der SV Knöringen in das Wrede-Stadion nach Germersheim reisen. Bei sonnigem Frühlingswetter erwischte der GFV vor den rund 50 Fans einen guten Tag und besiegte die Gäste mit 7 zu 0.
Direkt von Anpfiff an zeigte der FV Germersheim wer hier Herr im Haus war und erspielte sich dank schöner Spielzüge große Tormöglichkeiten. Den Torreigen eröffnete in der 10. Minute Menzur Plavci, der sein 20. Saisontor erzielte. Unser starker Spielertrainer Ardian Halilaj erzielte, nach einem hart geschossenen Freistoß von Menzur Plavci, den der Schlussmann der Gäste nicht festhalten konnte, und einem sicher verwandeltem Elfmeter, die nächsten beiden Treffer. Es waren seine Saisontore 7 und 8. Eine weitere große Torchance in Halbzeit Eins hatte Stefan Berger, der den Ball nicht im Gehäuse der Gäste unterbringen konnte, jedoch bis zu seiner Auswechslung einer der Aktivposten im Spiel der Kreisstädter war. Die Gäste kamen zu sehr wenigen Tormöglichkeiten, was die Klasse unserer Abwehrreihe an diesem Tag widerspiegelte. Vom Torwart, der an diesem Tag Daniel Müller hieß, bis hin zum 16. Mann waren alle topmotiviert.
War es in den letzten Wochen vor allem die Zweikampfstärke, die bei unserer Mannschaft imponierte, waren es diesmal auch die spielerischen Akzente, die unsere Stürmer immer wieder gefährlich in Szene setzten.
Nach dem Pausenpfiff schien das Spiel des GFV etwas zu stagnieren bis unser Kapitän Adrian Pfeifer in der 60. Minute zu seinem ersten Saisontor einnetzte. Nach einem Doppelpass mit dem eingewechselten Marcel Müller haute er den Ball unhaltbar in die Maschen. Nun lief es wieder besser beim GFV und der SV Knöringen ließ ab diesem Zeitpunkt jegliche Gegenwehr vermissen. Marcel Müller erzielte zwei weitere sehenswerte Treffer und auch Dschangir Faradschev durfte sich in die Torschützenliste eintragen.
Dank einer der besten Saisonleistungen stand am Ende auch der höchste Sieg dieser Spielzeit auf dem Papier. Die Zuschauer sahen eine erstarkte Germersheimer Mannschaft, die das Kommen mit einer sehr guten Leistung und schönen Treffern belohnte. Der FV Germersheim muss nun an dieser Leistung anknüpfen und bei einem zuletzt stark aufspielendem ASV Landau, nach einem spielfreien Osterwochenende, drei Punkte folgen lassen. Man hofft erneut auf die Unterstützung der Fans, die unser Team gegen Knöringen so toll nach vorne gepeitscht hatten. Anpfiff beim ASV Landau ist am Sonntag, den 19.04.09 bereits um 13.15 Uhr.

Die Aufstellung: Daniel Müller - Markus Oelsner, Sebastian Werner, Matthias Werner, Adrian Pfeifer, Sali Halilaj - Ardian Halilaj, Dominik Pahler (Gregor Mesfioui), Stefan Berger (Jimmy Gjuraj), Dschangir Faradschev - Menzur Plavci (Marcel Müller) --- Haoui Mohammed, Gustavo Gopar

Unsere Torschützen: 2x Marcel Müller, 2x Ardian Halilaj, Menzur Plavci, Dschangir Faradschev, Adrian Pfeifer

Nächstes Spiel:
Sonntag, 19.04.2009, 13.15 Uhr
ASV Landau - GFV


Der FV Germersheim bedankt sich an dieser Stelle bei allen Zuschauern, Fans und Freunden und wünscht ein gesegnetes Osterfest 2009.

  29 Kommentare       

 24. Spieltag   TOP 
Der GFV kann’s doch noch

TSV Venningen-Fischlingen - FV Germersheim 1:6

Bereits am Donnerstag letzter Woche trat unsere Mannschaft zum Auswärtsspiel in Venningen an. Bei nass-kaltem Wetter, nach zuletzt vier Spielen ohne Sieg und einem geschossenen Tor, gelang in der ersten Hälfte auf dem schmierigen Platz noch recht wenig.
Mitte des ersten Spielabschnitts traf Stefan Berger per Kopf, nach Freistoß von Ardian Halilaj, zum 1:0. Weitere große Torchancen vergaben Dominik Pahler und Dschangir Faradschev. In den ersten 45 Minuten war dem Gästeteam aus Germersheim die Unsicherheit deutlich anzumerken. Es fehlten einfach die Tore, die der Mannschaft die notwenige Sicherheit zurückgeben würden.
Nach dem Pausenpfiff kamen die Germersheimer dann immer besser ins Spiel. Vor allem nach dem zweiten Tor von Sali Halilaj platzte der Knoten. Unser Team spielte befreit auf und nutzte vier weitere Tormöglichkeiten. Der an diesem Tag im Mittelsturm aufgebotene Dschangir Faradschev machte das 3:0. Dominik Pahler traf nach Vorarbeit von Stefan Berger, der anschließend sein zweites Tor in diesem Spiel erzielte, zum 4:0. Den Schlusspunkt auf Seiten des FV Germersheim setzte unser Spielertrainer Ardian Halilaj höchstpersönlich. Mit einem Strich ins rechte untere Eck aus 22 Metern markierte er das 6:0.
Der GFV bestimmte das Spiel durchgehend und vergab noch einige gute Torchancen.
Die Hintermannschaft stand bis auf wenige Szenen gut und das gesamte Team nahm die harte Gangart des TSV Venningen-Fischlingen an.
Einen Elfmeter, den die Venniger nach Foulspiel unseres Liberos Markus Oelsner zugesprochen bekamen, verwandelten diese zum 1 zu 6 Endstand.
Es war deutlich zu sehen, dass nach dem zweiten Tor viel Druck von der Mannschaft um Kapitän Adrian Pfeifer fiel, sodass das Team endlich zeigen konnte, was wirklich in Ihnen steckt.
Nach dem katastrophalen Spiel gegen Mörlheim lässt sich auf dieser Leistung aufbauen und trotz 5 Punkte Unterschied auf Platz 2 optimistisch auf die nächsten Spieltage blicken.
Nun heißt es von Spiel zu Spiel schauen und am kommenden Sonntag zuhause gegen den SV Knöringen drei Punkte holen. Nach den zuletzt enttäuschenden Heimauftritten will die Mannschaft den Fans die passende Antwort geben. Auf die Unterstützung der Zuschauer freut sich der GFV.

Die Aufstellung: Daniel Fürholzer - Markus Oelsner, Sebastian Werner, Matthias Werner, Adrian Pfeifer, Gustavo Gopar - Sali Halilaj, Ardian Halilaj, Dominik Pahler (Daniel Müller), Stefan Berger (Mohammed Haoui) - Dschangir Faradschev (Jimmy Gjuraj)

Unsere Torschützen: 2x Stefan Berger, Dominik Pahler, Dschangir Faradschev, Sali Halilaj, Ardian Halilaj

Nächstes Spiel:
Sonntag, 03.04.2009, 15.00 Uhr
GFV - SV Knöringen

  31 Kommentare       

Seite |1|2|3|4|5|6|7|8|9|10|11|12|13|14|15|16|17|18|19|2021«|22|23|24|25

497 Einträge im News-Archiv!